Regionen können sich jetzt für neue LEADER-Förderperiode bewerben

Waldeck-Frankenberg(pm). „Ab sofort können sich Regionen in Hessen für die neue LEADER-Förderperiode 2023 bis 2027 zur Stärkung des ländlichen Raums bewerben, für die 105 Millionen Euro bereitstehen, informiert die Landtagsabgeordnete Claudia Ravensburg (CDU). Gefördert werden dabei die unterschiedlichsten Projekte wie touristische Infrastruktur, regionale Kleinstunternehmen, das Gastgewerbe oder beispielsweise auch Dorfläden, kleine Handwerksunternehmen, Mehrgenerationenhäuser und die Ausweisung von Wander- und Radwegen,“ so Ravensburg. „Bei der Neuauflage des Programms wird zudem der Förderschwerpunkt ‚Bioökonomie‘ hinzugefügt und die Orientierung an Nachhaltigkeits- und Klimaschutzzielen sowie Projekte der Digitalisierung stärker berücksichtigt.“ In Waldeck-Frankenberg gibt es…

Weiter lesen

Region Kellerwald-Edersee: Förderperiode um mindestens ein Jahr verlängert

Bilanz der bisherigen Förderphase vorgestellt Altenlotheim/pm/od). Die LEADER-Förderperiode 2015 bis 2020 wird aufgrund des Brexit und den Verzögerungen beim EU-Haushalt für die neue Förderperiode um mindestens ein Jahr verlängert. Das gaben bei einem Pressegespräch der Frankenauer Bürgermeister und Vorsitzdende des Kellerwaldvereins Björn Brede und Regionalmanagerin Lisa Küpper bekannt. „ Genauere Aussagen hierzu und zu den Mitteln, die 2021 und 2022 zur Verfügung stehen, werden im Dezember bekannt gegeben,“ sagte Küpper. Der Kellerwaldverein hat in seinen letzten beiden Vorstandsitzungen wieder einige Projekte in der Region befürwortet: An der Uferpromenade und am…

Weiter lesen

Mehr als 100 Projekte in fünf Jahren umgesetzt

Landrat informiert sich über die Arbeit der LEADER-Region Diemelsee-Nordwaldeck Diemelsee(pm). Im April 2015 tagte die LEADER-Kommission der Region Diemelsee-Nordwaldeck erstmals in der Gemeinde Diemelsee. Auf dieser Sitzung wurden die ersten beiden LEADER-Projekte der neuen Region Diemelsee-Nordwaldeck beschlossen. Nach der Bewilligung durch den Fachdienst Dorf- und Regionalentwicklung des Landkreises konnte ein „Mini-Eldorado“ in der Touristen-Information in Willingen und die Aufwertung des Diemelsee-Rundweges umgesetzt werden. In der Zwischenzeit konnten 109 weitere Projekte in den sieben Kommunen der LEADER-Region beschlossen, bewilligt und zum Teil umgesetzt werden. Die Förderung erfolgte über unterschiedliche Programme, welche…

Weiter lesen

Über 500 Kleinprojekte werden in Hessen gefördert

Waldeck-Frankenberg(pm). In den hessischen LEADER-Regionen standen im Frühjahr 2020 die Telefone nicht mehr still. Der Grund: Das neue Förderangebot für Kleinprojekte, welches im Jahr 2020 erstmals in fast allen hessischen LEADER-Regionen angeboten wurde, das sogenannte Regionalbudget. Über das Regionalbudget können Vereine und Verbände, Kirchen oder Kommunen in den ländlichen Regionen eine Förderung für die Umsetzung von kleineren Projektideen und Maßnahmen beantragen. Die Entscheidung über eine Förderung wird in den hessischen LEADER-Regionen getroffen. Die lokalen Akteure in Hessen wählten in diesem Jahr insgesamt 547 Kleinprojekte aus, dahinter verbirgt sich eine Gesamtinvestition knapp 5,5 Millionen EURO. Die Projektträger können für die Umsetzung ihrer Projekte eine Förderung von 80 % bzw. jedoch max. 16.000 EURO erhalten. Der Bund und das Land Hessen werden die Umsetzung dieser zahlreichen Kleinstprojekte über den Sonderrahmenplan für die ländliche Entwicklung mit einer Fördersumme von 4 Millionen EURO unterstützen. Die hessischen LEADER-Regionen stockten diesen Betrag noch einmal um 410.000 EURO auf und legten die Schwerpunkte für eine Förderung über das Regionalbudget fest.

Weiter lesen

Leader-Projekt „Streitkulturen – Herren, Hexen und Halunken“ rückt historische Orte der Rechtsprechung in den Mittelpunkt

Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl übergibt Förderbescheid für das LEADER-Projekt „Streitkulturen – Herren, Hexen und Halunken im Hochstift Paderborn“ in der Wewelsburg Kreis Paderborn(krpb). Zahlreiche Stätten der Rechtsgeschichte befinden sich im südlichen Paderborner Land und angrenzenden Hochsauerlandkreis. Teilweise sind sie Bestandteil musealer Einrichtungen, wie der so genannte „Hexenkeller“ im Kreismuseum Wewelsburg oder das „Alte Patrimonialgericht“ in Bad Wünnenberg-Fürstenberg, teilweise handelt es sich um wenig bekannte Landmarken oder Sehenswürdigkeiten in Ortschaften, z. B. einstige Hinrichtungsplätze bei Fürstenberg oder Pranger und Rolandsfigur in Obermarsberg. Sieben Partner von Kommunen und Institutionen aus dem Kreis Paderborn…

Weiter lesen