FIS Skisprung Weltcup 2022 in Willingen: Dr. Walter Hofer übernimmt Schirmherrschaft

Willingen(pm). Das Wiedersehen mit einem „alten Bekannten“ lässt nicht lange auf sich warten: Ein Vierteljahrhundert FIS Weltcup Skispringen seit der Premiere 1995 in Willingen bedeutete auch 25 Jahre Dr. Walter Hofer an der Mühlenkopfschanze im nordhessischen Weltcup-Ort. Der langjährige FIS-Renndirektor, der nach der Saison 2019/20 beim Weltskiverband FIS in den verdienten Ruhestand ging, war und ist ein guter Freund des Deutschen Skiverbandes (DSV) und des Ski-Clubs Willingen. „Hier wird Skispringen gelebt. Willingen und seine „Free Willis“ haben sich als Veranstalter der A-Kategorie bewährt, unsere Anregungen immer wieder spontan aufgenommen und…

Weiter lesen

Vorverkauf im “deutschen Zakopane” läuft

Die Spiewoks wieder mitten im deutsch-polnischen Fanblock in WillingenWillingen/Meinerzhagen(Werner Rabe). Simon Spiewok will möglichst bald selbst beim Kult-Weltcup auf der Mühlenkopfschanze an den Start gehen. „Als ich dort im Training 150 m weit gesprungen bin, sind mir die Ski um die Ohren geflogen und ich kam so richtig ins Fliegen“, schwärmt der Jung-Adler, der gerade flügge geworden und nach dem Abitur im Upländer Skiinternat in den Schwarzwald gewechselt ist, Von dort will er eines Tages die Skisprung-Welterobern. Vor rund zehn Jahren begleitete Simon seinen besten Freund ins Skisprung-Training. Der hat…

Weiter lesen

FIS Skisprung Weltcup in Willingen – jetzt personalisierte Tickets sichern

Willingen(pm). Der FIS Skisprung Weltcup 2022 findet auf der Willinger Mühlenkopfschanze vom 28. bis 30. Januar statt. Nachdem im Vorjahr wegen der Corona-Pandemie keine Fans zugelassen werden konnten, gilt beim internationalen Skispringen im Upland diesmal die 2G-Regelung. Danach können nur geimpfte und genesene Zuschauer ebenso wie die ehrenamtlich helfenden „Free Willis“ des Ski-Clubs dabei sein. Die Tickets für den Weltcup werden personalisiert sein mit der Angabe von Vor- und Nachnamen sowie dem Geburtstagdatum auf der begehrten Eintrittskarte zur Mühlenkopfschanze. Am Einlass müssen der CovPass, das Impfzertifikat und der Personalausweis vorgelegt…

Weiter lesen

Vier Skispringen in 24 Stunden: Viel Lob für die „Free Willis“

Willingen(Werner Rabe). Der Ski-Club Willingen hat eine Woche nach dem Kult- Weltcup auf der Mühlenkopfschanze trotz schwieriger Wetterprognosen mit Bravour am Wochenende auch alle vier Continental Cup-Wettbewerbe innerhalb von 24 Stundenüber die Bühne gebracht. Dabei sorgte der 26 Jahre alte Österreicher Ulrich Wohlgenannt (143,5+142m/291,5) für den totalen Triumph. Er gewann alle vier Springen, übertraf dabei acht Mal die 140-Meter-Marke, kassierte insgesamt 2.000 Euro an Preisgeld und setzte sich mit den in Willingen maximal möglichen 400 Punkten auch an die Spitze der Gesamtwertung in der 2. Liga der Skispringer. . In…

Weiter lesen

Wer folgt auf Stoch, Kobayashi und Leyhe?

Willingen(pm). Mit dem Format Willingen/6 (bisher Willingen/5) kürt der Kult-Weltcup auch 2021 den Skispringer, der die meisten Punkte am Wochenende auf der Mühlenkopfschanze sammelt. In die Wertung kommen beideQualifikationen (Freitag und Sonntag) und alle vier Wettkampfsprünge – also insgesamt 6 Sprünge – Willingen/6. Bisher durften sich Ryoyu Kobayashi, Kamil Stoch und Stephan Leyhe über den mit dem Titel verbundenen Siegerscheck freuen. In diesem Jahr wird das zusätzliche Preisgeld der Willingen/6 in Höhevon 30.000,- Euro auf die besten drei aufgeteilt. 15.000,- für den Sieger, für Platz 2 gibt es 10.000,-, für…

Weiter lesen