Wirtschaftsforum Waldeck-Frankenberg: Landrat van der Horst kündigt Paradigmenwechsel an

Oberorke(pm). Den „Prozess als neue Dimension im Steuerungssystem des New Public Managements“ zu begreifen, ist eines der wichtigsten Anliegen des neuen Landrats van der Horst. Dies machte er vor knapp 70 Teilnehmern des Wirtschaftsforums klar, zu dem der Arbeitskreis der Wirtschaft für Kommunalfragen Frankenberg/Eder (AFK) zusammen mit dem IHK-Servicezentrum Waldeck-Frankenberg und der Vereinigung der Wirtschaft Waldeck-Frankenberg (VDW) am 5. Mai ins Hotel Freund in Oberorke eingeladen hatte. „Das Onlinezugangsgesetz schreibt vor, bis Ende 2022 alle öffentlichen Leistungen auch digital verfügbar zu machen. Bereits jetzt haben wir rund 80 Prozesse digitalisiert.…

Weiter lesen

SPD besucht Bottendorfer Unternehmen

Bottendorf(pm). Die heimische Abgeordnete und Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Landtagsfraktion Dr. Daniela Sommer hat das Klangatelier Süß mit Ruth Piro-Klein und Stefan Küchler von der SPD Burgwald besucht. Janek Süß bietet in Bottendorf mit seiner Meisterwerkstatt für Blasinstrumente Wartung, Reparatur, Tuning, Ultraschallreinigung und Oberflächenveredelung an. Auch die professionelle Beratung und der Verkauf von selbst gefertigten Stücken gehören zu dem Leistungsspektrum. Instrumente werden nicht nur aus dem nahen Umfeld, sondern aus ganz Deutschland nach Bottendorf gebracht. Dr. Daniela Sommer ist sich sicher: „Bei Janek Süß sind ihre Musikinstrumente sind in besten Händen.“…

Weiter lesen

Auf dem heimischen Bau steht es Spitz auf Knopf: Keine Maxileistung für Minilohn

Viele der 1.800 Baubeschäftigten im Kreis Waldeck-Frankenberg betroffen Waldeck-Fankenberg(pm). Die Preise im Supermarkt ziehen an – und auch der Mindestlohn auf dem Bau soll steigen: Ab Mai könnten viele der rund 1.800 Baubeschäftigten im Landkreis Waldeck-Frankenberg mindestens 13,45 Euro pro Stunde verdienen – sie bekämen dann einen um 60 Cent höheren Branchenmindestlohn. Doch genau das droht jetzt an den Arbeitgebern zu scheitern. „Dann würde der Stundenlohn von Bauhelfern, Maurern, Zimmerern und Co. abstürzen – auf 9,82 Euro. Das wäre der unterste Lohnsockel, der überhaupt zulässig ist: der gesetzliche Mindestlohn“, sagt…

Weiter lesen

Brot- und Brötchenprüfung der Bäcker-Innung Waldeck-Frankenberg

Die Ergebnisse können sich sehen und schmecken lassen Korbach(pm). Die Bäcker-Innung Waldeck-Frankenberg hatte auch in diesem Jahr wieder zur traditionellen Brot- und Brötchenprüfung eingeladen, um ihren hohen Qualitätsstandard im Backhandwerk zu halten. Die eingereichten Produkte wurden durch den unabhängigen Sachverständigen Manfred Stiefel vom Deutschen Brotinstitut bewertet. Das Deutsche Brotinstitut führt in ganz Deutschland Qualitätsprüfungen von Backwaren durch, an denen sich handwerkliche Bäckereien auf freiwilliger Basis beteiligen können. Manfred Stiefel ist einer von bundesweit drei Sachverständigen des in Weinheim ansässigen Instituts für die Qualitätssicherung von Backwaren, das mit über 20.000 geprüften…

Weiter lesen

Landesregierung verlost 777 Interrail-Tickets

Wiesbaden(pm). die Landesregierung das Programm HessenRail. Im Laufe dieses Jahres werden darüber mindestens 777 Interrail-Tickets verlost. Das Angebot richtet sich an junge Hessinnen und Hessen zwischen 18 und 23 Jahren, die sich über die Webseite www.hessenrail.de einfach und unkompliziert bewerben können. Zum Programmstart hatte Europaministerin Lucia Puttrich in den Hauptbahnhof Wiesbaden eingeladen. Gemeinsam mit Vertretern der Deutschen Bahn und zahlreichen Jugendlichen stellte die Ministerin das Verfahren, die Kampagne und die Idee hinter dem Programm vor: „Als wir dieses Programm geplant haben, gab es keine Corona-Pandemie und keinen Krieg mitten in Europa.…

Weiter lesen