Jury schlägt „86° (WALTER HALİT)“ zur Realisierung vor

Natascha Sadr Haghighian ist Siegerin des Kunstwettbewerbs „Für eine offene und freiheitliche Gesellschaft“ Kassel(pm). Die Jury des Kunstwettbewerbs „Für eine offene und freiheitliche Gesellschaft“ schlägt dem Regierungspräsidium Kassel den Entwurf „86° (WALTER HALİT)“ von Natascha Sadr Haghighian zur Realisierung vor. Fünf Künstlerinnen und Künstler hatten Entwürfe für ein Kunstwerk eingereicht, das an Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke erinnern und für die von ihm verkörperten Werte werben soll. Einer Idee aus dem Kreise der Mitarbeitenden des Regierungspräsidiums folgend, hatte eine Kommission nach der Ermordung Walter Lübckes einen beschränkten Kunstwettbewerb initiiert. Sechs Künstlerinnen…

Weiter lesen

Freiwillige Feuerwehren weltweit vernetzen

Marseille/Korbach(pm). Der Korbacher Rechtsanwalt Dr. Christoph Weltecke wurde anlässlich der Delegiertenversammlung des Weltfeuerwehrverbandes CTIF in Marseille (Frankreich) durch den Präsidenten Milan Dubravac (Slowenien) zum Vorsitzenden der Kommission „Freiwillige Feuerwehr“ berufen. Die Aufgabe von Dr. Weltecke ist die Koordination der Interessen der Länder in denen Freiwillige Feuerwehren bestehen. Dies ist insbesondere im deutschsprachigen Raum, aber auch in Polen und Slowenien der Fall. Zudem gibt es in zahlreichen europäischen Ländern Mischformen zwischen freiwilliger Feuerwehr und Einheiten, die für ihre Tätigkeit eine Entlohnung bekommen, erläutert der aus Österreich stammende Generalsekretär des CTIF Roman…

Weiter lesen

Von Handicap zu Handicap: Selbstbestimmtes Leben

Gießen(pm/od). 2017 begann für den damals 26-jährigen Michel Kubig (geb. Schmidt) ein neuer Lebensabschnitt. Er beschloss von zu Hause ausziehen und den Schritt in die Selbstständigkeit zu gehen. Eigentlich ganz normal, für Leute in diesem Alter, doch nicht für Michel. Er sitzt im Rollstuhl und ist auf die Hilfe anderer angewiesen. Ein Heim kam für ihn nie in Frage. Er hat sich lange auf die Situation vorbereitet und das Projekt „Von Handicap zu Handicap“ gegründet.  Kubig kam als Frühchen zur Welt. Seit seiner Geburt leidet er an einer rechtsseitigen Spastik.…

Weiter lesen

Keine Exoten unterm Weihnachtsbaum: RP Kassel rät vom Tierkauf ab

Kassel(pm). Ob Schildkröte, Schlange oder Papagei: Exotische Tiere eignen sich nicht als Weihnachtsgeschenk und gehören nicht unter den Weihnachtsbaum. Darauf weist das Regierungspräsidium (RP) Kassel als Artenschutzbehörde für NordOstHessen angesichts des bevorstehenden Weihnachtsfestes hin. Ein eigenes Haustier – das gehört oft zu den sehnlichsten Wünschen vieler Kinder. In Zoogeschäften, Baumärkten und vor allem im Internet häufen sich die Verkaufsanzeigen für lebendige „Weihnachtsgeschenke“. Neben Hunden, Katzen, Kaninchen oder Meerschweinchen finden sich zunehmend exotische und teils geschützte Arten wie Schildkröten, Reptilien oder Papageien und Sittiche auf den Wunschzetteln. Spontane und unüberlegte Käufe…

Weiter lesen

Plastiktüten, Portokosten, Pflegezuschuss: Das ändert sich 2022

Köln(pm). 2G, 3G, Maskenpflicht und Abstandsgebote: Blickt man auf die vergangenen zwei Jahre zurück, kommt schnell das Gefühl auf, die Politik habe sich ausnahmslos mit neuen Pandemie-Regelungen befasst. Doch weit gefehlt: Am 1.1.2022 treten einige neue Gesetzesänderungen in Kraft, die so gar nichts mit Corona zu tun haben. Roland-Partneranwalt Hennig Meyersrenken von der Kanzlei Meyersrenken & Rheingantz in Köln kennt die neuen Regelungen und erklärt die Hintergründe. Altgeräte zurück zu Aldi & Co Wohin mit dem alten Rasierer oder dem aussortierten Handy? Ab dem Jahreswechsel gibt es hierauf eine einfache…

Weiter lesen