Zum Abschluss gab es Cakepops und eine Stracke

Abschlussveranstaltung der LEADER-Region Diemelsee-Nordwaldeck 
Diemelstadt-Rhoden(pm). Die lokale Entwicklungsstrategie für die LEADER-Region Diemelsee-Nordwaldeck ist fertig, jetzt gilt es die Erfolge der bisherigen Förderperiode fortzusetzen und die Region weiter voranzubringen, mit diesen Worten leitete der Vorsitzende des Vereins für Regionalentwicklung Diemelsee-Nordwaldeck Volker Becker die Abschlussveranstaltung des Bürgerbeteiligungsprozesses in der Stadthalle Rhoden ein und bedankte sich bei allen die daran mitgewirkt haben. Der Prozess zur Erstellung der neuen lokalen Entwicklungsstrategie startete mit der Beauftragung des Büros WGF Landschaft aus Nürnberg im November 2021, es folgten erste Sitzungen mit der Steuerungsgruppe, eine detaillierte Bestandserfassung sowie eine Befragung der Bürgermeister der Region. Manfred Hupfer, vom Büro WGF Landschaft erinnerte in dem folgenden Kurzvortrag zur neuen lokalen Entwicklungsstrategie noch einmal an die wichtigen Meilensteine des Bürgerbeteiligungsprozesses. Die Auftaktveranstaltung zur Vorbereitung der neuen Förderperiode fand im März 2022 statt. „Leider noch nicht Präsenz, erläuterte Manfred Hupfer, sondern digital, da fehlt halt immer auch der persönliche Austausch“. Es folgten vier thematische Werkstätten in der Bürgerhalle Helsen und eine Online-Bürgerbeteiligung, mit der Möglichkeit Projektideen und Maßnahmen für die neue Förderperiode vorzuschlagen.

Werbung auf EDR

Diese Vorgehensweise hat sich bewährt, so Hupfer, das Ergebnis waren viele, zum Teil auch ungewöhnliche, Projektideen – wie die Installation von „Erdkühlschränken“ im Trekking Park Sauerland oder die Einrichtung eines Karriere Netzwerkes. Bemerkenswert sind auch die zahlreichen Ideen für neue, regionsübergreifende Projekte, zum Beispiel eine Kampagne zum Thema „Lebensmittelverschwendung“ die gemeinsam mit den beiden anderen LEADER-Regionen des Landkreises entwickelt werden soll oder ein regionsübergreifendes Netzwerk zur medizinischen Versorgung. Eine Projektidee, die über einen Transferbesuch in den LEADER-Regionen Mosel (Rheinland- Pfalz) und Märkische Seen (Brandenburg) entstand. Die neue lokale Entwicklungsstrategie soll ab dem 01. Januar 2023 umgesetzt werden und gilt dann für den gesamten Zeitraum der EU-Haushaltsperiode bis zum Ende des Jahres 2027. In der neuen Förderperiode steht den hessischen LEADER-Regionen auch mehr Geld zur Verfügung, erläutert Stefanie Koch vom Regionalmanagement. Das Land Hessen hat sich dazu entschieden die Fördermittel von EU, Bund und Land zusammenzuführen und diese den LEADER-Regionen in einem Gesamtkontingent zur Verfügung zu stellen, davon profitieren nicht nur die Kommunen und die Unternehmen, sondern auch die vielen Vereine der Region. Diese können sich zum Beispiel auch in Zukunft um eine Förderung über das Regionalbudget bewerben.

Werbung auf EDR

In der aktuell laufenden Förderperiode wurden bis jetzt 59 LEADER-Projekte mit einer Förderung von ca. 2,3 Mio. EURO unterstützt, vier weitere Maßnahmen konnten in der letzten Sitzung der LEADER-Region zudem beschlossen werden. Hinzu kommen 84 Kleinstprojekte, die eine Förderung über das Regionalbudget erhalten haben, und weitere 18 Maßnahmen, die über den Sonderrahmenplan für die ländliche Entwicklung gefördert werden.
„Die Aufstockung der Fördermittel ist daher eine wirklich gute Sache, erläutert der Vorsitzende Volker Becker abschließend, wir haben knapp 5 Mio. EURO Förderung in die Region geholt und für gute und sinnvolle Maßnahmen verwendet, dies wäre ohne die gute Zusammenarbeit mit dem Fachdienst Dorf- und Regionalentwicklung des Landkreises Waldeck-Frankenberg und ohne den ehrenamtlichen Einsatz der Mitglieder der LEADER-Kommission nicht möglich gewesen.“ Als kleines Dankeschön gab es daher eine Stracke und ein paar „Cakepops“ für alle Mitglieder der LEADER-Kommission Diemelsee-Nordwaldeck. Beide Präsente kommen nicht nur aus der Region, sondern wurden auch durch unsere geförderten Projektträger hergestellt, wie Volker Becker stolz mitteilt.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.