Hausärztliche Versorgung in Hessen muss sichergestellt werden

Wiesbaden(pm). Anlässlich der ersten Lesung des Gesetzentwurfs zur Sicherung der hausärztlichen Versorgung stellt die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Daniela Sommer, zufrieden fest: „Es ist noch nicht lange her, da hat die Landesregierung unseren Gesetzesentwurf mit dem gleichen Ansinnen abgelehnt. Wir freuen uns, dass wir den Stein ins Rollen bringen konnten und die Landesregierung auf unseren Entwurf zur Sicherung der ärztlichen Versorgung aufbaut und ein eigenes Gesetz einbringt. Endlich kommen wir ein deutliches Stück voran.“ Vorrangiges Ziel bleibe es, deutlich mehr Fachärzte für Allgemeinmedizin, für die Versorgung von Kinder und…

Weiter lesen

Gesundheitskonferenz Nordhessen berät über Versorgungsstrukturen im ländlichen Raum

Korbach(pm). Der Aufbau neuer medizinischer Versorgungsstrukturen im ländlichen Raum ist ein regelmäßig wiederkehrendes Thema auf der Tagesordnung der Gesundheitskonferenz Nordhessen, die kürzlich unter Vorsitz von Landrat Dr. Reinhard Kubat im Korbacher Kreishaus tagte. Dabei standen Konzepte im Mittelpunkt, die sich bereits in der Vergangenheit bewährt hatten, zwischenzeitlich aber in Vergessenheit geraten waren. „Versorgungsassistenten in der Hausarztpraxis“ (VeraH) und „Nichtärztliche Praxisassisten-ten (NäPa)“ sind Berufsbilder, die die medizinische Versorgung auf dem Lande wieder auf eine ganz neue Basis stellen könnten. „Im Grunde genommen übernehmen sie Aufgaben, die man schon früher von den…

Weiter lesen

Wohnortnahe hausärztliche Versorgung sicherstellen

Die Gewährleistung einer wohnortnahen hausärztlichen Versorgung der Menschen in ländlichen Regionen Hessens ist vielerorts nicht mehr selbstverständlich. Um dieser Tendenz entgegenzuwirken, hat die SPD-Fraktion einen Gesetzentwurf zur Sicherstellung der hausärztlichen Versorgung in Hessen in den Landtag eingebracht. Die gesundheitspolitische Sprecherin und örtliche Abgeordnete Dr. Daniela Sommer sagt: „Der demografische Wandel, die Zunahme chronischer Erkrankungen, der Fachkräftemangel im medizinischen und pflegerischen Bereich stellt das Flächenland Hessen vor große Herausforderungen. Insbesondere die Nachbesetzung von Hausarztsitzen in ländlichen Regionen wird immer schwieriger.

Weiter lesen

Neue Wege aus Ostwestfalen-Lippe in der Notfallversorgung

Landrat Müller zum Notfallplan Minister Spahn: „Freue mich sehr, dass unser Pilotprojekt Pate gestanden hat“ Kreis Paderborn (krpb). Ein Schnupfen ist sicherlich kein Notfall. Ein umgeknickter Fuß dürfte auch warten können, bis die Hausarztpraxis wieder geöffnet hat. Und doch verstopfen auch solche Fälle die Notfallambulanzen vieler Krankenhäuser. Das hat zur Folge, dass Menschen, die ernsthaft erkrankt sind, mitunter warten müssen und wertvolle Zeit verstreicht. „Wir haben uns deshalb bereits im Juli 2018 gemeinsam mit den Kreisen Höxter und Lippe entschlossen, ambulante und klinische Versorgung sowie den Rettungsdienst miteinander zu verzahnen“,…

Weiter lesen

Landrat Dr. Reinhard Kubat übernimmt Vorsitz der Gesundheitskonferenz Kassel

Ziel: Versorgungsstrukturen verbessern Kassel/Korbach(pm). Als Expertenrunde für überregionale Gesundheitsthemen wird die Gesundheitskonferenz Kassel künftig für das Gebiet Nordhessen über Fragen der medizinischen und pflegerischen Versorgung beraten und entsprechende Empfehlungen für eine flächendeckende Gesundheitsplanung abgeben. Den Vorsitz des landkreisübergreifenden Gremiums hat Landrat Dr. Reinhard Kubat(SPD) übernommen. Kürzlich fand die erste konstituierende Sitzung im Kreishaus Korbach statt. Von der Gesundheitsförderung und Prävention bis hin zur medizinischen Versorgung, Pflege und Rehabilitation: „Im Versorgungsgebiet Kassel, dass sich über die Landkreise Waldeck-Frankenberg, Schwalm-Eder, Werra-Meißner, Kassel sowie die Stadt Kassel erstreckt, wird unser überregionales Expertengremium künftig…

Weiter lesen