Land fördert Radwegekonzept – Lichtenfels erhält 22.000 Euro

Wiesbaden/Lichtenfels(pm). Mit rund 22.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Lichtenfels bei der Erstellung eines Radwegekonzeptes. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Dienstag in Wiesbaden mit. Das Land trägt damit den Großteil der Gesamtkosten von 30.000 Euro. Ziel ist, das Radnetz der Stadt Lichtenfels mit dem des Landkreises zu verknüpfen. Ein lückenloses, gemeindeübergreifendes Radwegenetz gilt als Voraussetzung, um die Attraktivität des Fahrrads als umweltfreundliche Alternative im Alltagsverkehr zu steigern.

Weiter lesen

Zweite Bürgerbeteiligung für Radwegekonzept im Landkreis

Waldeck-Frankenberg(pm). Mit frischem Wind in die zweite Runde: Seit Anfang dieses Jahres befasst sich der Landkreis Waldeck-Frankenberg mit einem kreisweiten Radwegekonzept für den Alltagsradverkehr. Unter Mitwirkung der neuen Ansprechpartnerin für den Radverkehr Nicole Sude findet nun am 27. August um 16:30 Uhr die zweite Bürgerbeteiligung online statt. Um die Wohn- und Lebensqualität im Landkreis zu sichern, ist eine zukunftsfähige Mobilität zwingend erforderlich. Der Landkreis Waldeck-Frankenberg möchte das Radwegenetz daher noch besser an die Bedürfnisse der Menschen anpassen. Damit dies auch gelingt, ist der Fachdienst Bauen, der mit der Umsetzung betraut…

Weiter lesen

Im Alltag mehr Rad statt Auto

Landkreis entwickelt Radverkehrskonzept und analysiert bestehende WegeWaldeck-Frankenberg(pm). Damit man in Waldeck-Frankenberg im Alltag noch besser von A nach B kommt, arbeitet der Landkreis aktuell an einem Mobilitätskonzept für den Radverkehr. Derzeit werden alle bestehenden Strecken abgefahren und digital erfasst, um anschließend analysieren zu können, in welchen Bereichen sie ausgebessert, weiterentwickelt oder ganz neue Verbindungen geschaffen werden müssen – auch in Kombination mit Bus- und Zugverbindungen. Die Mobilität im Alltag steht im Fokus. AuchFeedback aus der Bevölkerung ist willkommen, das jeder noch bis zum 11. April online abgeben kann. Mit dem…

Weiter lesen

Nahmobilitätskonzept Bad Wildungen

Bad Wildungen(pm). Im vergangenen Jahr hat die Stadt Bad Wildungen Fördergelder zur Erstellung eines Nahmobilitätskonzepts vom Land Hessen erhalten. Unter “Nahmobilität” versteht man den Fuß- und Radverkehr in einer Stadt sowie die Anbindung an Bus und Bahn. Das Konzept dient zukünftig als Grundlage, Schritt für Schritt anhand von Prioritätenlisten die Qualitäten für das Zufußgehen und das Radfahren im gesamten Stadtgebiet zu verbessern. Hierbei stehen nicht nur bauliche Maßnahmen im Fokus, sondern auch Aktionen, die motivieren, sich zu Fuß oder mit dem Rad im Stadtgebiet zu bewegen. Nun hat das im…

Weiter lesen

Mehr Naturerlebnis an der Lahn

Naturschützer legen Ideen für zukunftsweisendes Lahnkonzept vor Wetzlar(pm). „Ambitionierte, konkrete und messbare Ziele“ fordert der NABU-Landesvorsitzende Gerhard Eppler vom LiLa-Living Lahn-Projekt ein. In Zusammenarbeit mit dem BUND und der Hessischen Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz (HGON) schlagen die Naturschützer zwölf „Zielarten“ für das geplante Lahnkonzept vor. Dieses soll bis 2025 erarbeitet werden. Die ausgewählten Tierarten sind attraktiv, bekannt, leicht bestimmbar und können gleichzeitig als „Indikatorarten“ die gute Qualität auentypischer Lebensräume anzeigen. So steht der Eisvogel für Steilufer, der Flussregenpfeifer für Kiesinseln, das Blaukehlchen für Ufer-Röhricht und der Pirol für Auwälder.…

Weiter lesen