SPD Frankenberg enttäuscht über Polemik der CDU

Frankenberg(pm). Kopfschüttelnd hat die Frankenberger SPD das Pressestatement der CDU zur von CDU und Grünen geforderten Neuausrichtung des Pfingstmarktes zur Kenntnis genommen. „Wer glaubte die Begründungen der Koalition in der Stadtverordnetenversammlung seien an Absurdität nicht mehr zu überbieten, der wurde durch den Artikel und die Aussagen von Rampe und Schwebel-Schmitt eines Besseren belehrt“, so der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Hendrik Klinge. Nachdem CDU und Grüne mit ihrer Mehrheit in der letzten Stadtverordnetenversammlung ihren Antrag zum Pfingstmarkt durchgeboxt haben, soll nun die Verwaltung prüfen, wie man den Pfingstmarkt zukünftig aus dem Stadthaus heraus organisieren…

Weiter lesen

Zukunft des Pfingstmarkts wurde und wird nicht in Frage gestellt

Stellungnahme der CDU-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung Frankenberg(pm). Im Anschluss an die Sitzung der Stadtverordnetenversammlung vom 8. Juli kam es zu einer intensiven öffentlichen Diskussion über die künftige Organisation des Frankenberger Pfingstmarkts. Anlass dafür ist ein von der Stadtverordnetenversammlung beschlossener Antrag der Koalitionsfraktion von CDU und Bündnis 90/Die Grünen. Darin wird der Magistrat der Stadt Frankenberg gebeten, ein Konzept auszuarbeiten, welches es ermöglicht, den Pfingstmarkt eigenständig aus der Verwaltung heraus zu organisieren. „Die Intensität der öffentlichen Diskussion darüber hat uns überrascht. Es gibt offenbar Erklärungsbedarf“, erklärt der Vorsitzende der CDU-Stadtverordnetenfraktion, Jannik…

Weiter lesen

Heß spricht Pfingstmarkt-Organisatoren Vertrauen aus

Frankenberg(pm). Bürgermeister Rüdiger Heß hat die Organisatoren des Frankenberger Pfingstmarktes, das Ehepaar Wagner, die Sprecherin für Wissenschaft und Kunst der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag, Dr. Daniela Sommer, sowie den Vorsitzenden des Schaustellerverbandes Mittelhessen, Werner Wambold, zu einem Gesprächstermin geladen. Hintergrund ist der im Stadtparlament gestellte Prüfauftrag, ob der Pfingstmarkt in Zukunft von der Verwaltung organisiert werden könnte. Mit offenen Worten warb Heß bei den Pfingstmarkt-Organisatoren für Vertrauen. „Sie sind das Gesicht des Pfingstmarktes. Nur Ihnen ist es zu verdanken, dass sich jedes Jahr bis zu 250.000 Menschen aus Nord- und…

Weiter lesen

Sommer(SPD): Volksfestkultur in Gefahr

Wiesbaden/Frankenberg(pm). Die Sprecherin für Wissenschaft und Kunst der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag, Dr. Daniela Sommer, fordert die Frankenberger Koalition von CDU und Bündnis 90/Die Grünen auf, ihren Prüfantrag, den Pfingstmarkt von der Verwaltung organisieren zu lassen, zurückzuziehen: „CDU und Bündnis 90/Die Grünen verkennen die Arbeit einer solchen Veranstaltungsorganisation. Das ist ein Schlag ins Gesicht für die Schausteller sowie für die Bediensteten der Stadt Frankenberg. Gerade die Expertise und die Netzwerke sind so immens von Bedeutung bei der Koordination von sämtlichen Volksfesten – so auch von unserem Pfingstmarkt. Gerade jetzt –…

Weiter lesen

Frankenberger Pfingstmarkt muss weiterleben

Frankenberg(pm). Frankenberger Pfingstmarkt muss weiterleben, so lautet der Titel eines Antrages, den die Fraktion der Frankenberger Sozialdemokraten bei der nächsten Stadtverordnetensitzung nach den Sommerferien einbringen werden. Die Fraktion will, dass die Frankenberger Stadtverordnetenversammlung den Beschluss vom 08.07.2021 zurück nimmt, der die Prüfung von Planung und Durchführung des Frankenberger Pfingstmarktes in der Verantwortung der Verwaltung zum Inhalt hatte und damit zur Folge hat, dass das Traditionsfest nicht mehr durch das Veranstaltungsbüro Wagner ausgerichtet wird. Zuerst hatte die Fraktion den Antrag der Koalition für einen verspäteten Aprilscherz gehalten. Nachdem sich dann allerdings…

Weiter lesen