Anstieg der Diabeteserkrankungen in Hessen

Aktuelle Auswertung der IKK Südwest anlässlich des Weltdiabetestages Saarbrücken(pm). Diabetes ist eine Volkskrankheit, die immer mehr Menschen betrifft. Laut Robert Koch-Institut sind etwa 7 Millionen Menschen in Deutschland an Diabetes erkrankt. Zum Weltdiabetestag – der jährlich am 14. November anlässlich des Geburtstags von Frederick G. Banting, der 1921 das Insulin entdeckte, begangen wird – hat die IKK Südwest eine Untersuchung zur aktuellen Entwicklung von Diabeteserkrankungen bei ihren Versicherten in Rheinland-Pfalz, Hessen und im Saarland durchgeführt. Die IKK Südwest hat die Entwicklung von Diabeteserkrankungen bei ihren Versicherten in den Bundesländern in…

Weiter lesen

Bei Kindern mit Diabetes Typ 1 ist die Mithilfe der Lehrer gefragt

Informationsveranstaltung für Eltern, Lehrer und Erzieher im Berufskolleg in Schloß Neuhaus Kreis Paderborn(krpb). Die Zahl der an Diabetes Erkrankten steigt. Auch beim Diabetes Typ 1 nimmt die Zahl der erkrankten Kinder und Jugendlichen zu und stellt damit Kindergärten und Schulen vor eine Herausforderung. Deshalb lädt das „Beratungshaus Inklusion“ Eltern, Lehrer und Erzieher am Mittwoch, 9. Oktober um 19 Uhr zu einem Informationsabend „Umgang mit Diabetes in Kita und Schule“ in das Forum des Berufskollegs Schloß Neuhaus, An der Kapelle 2, ein. „Wir beobachten bei vielen Lehrern und Erziehern eine Verunsicherung…

Weiter lesen

Der diabetische Fuß

Weiterbildung der Diabetologen Hessen eG im Schulzentrum für Pflegeberufe am Kreiskrankenhaus Frankenberg Frankenberg(pm). Am Mittwoch, den 27.03.2019 hatte die Diabetologen Hessen eG zu einer Weiterbildung eingeladen. 45 Teilnehmer aus medizinischen Berufen waren der Einladung gefolgt und erhielten ausführliche Informationen zum Thema: Der diabetische Fuß. Der Internist und Diabetologe Dr. med. Mathias Brinschwitz berichtete über die Diagnose und Therapie dieser häufigen Spätfolge des Diabetes. René Kerkmann erklärte als Wundmanager, wie man Infektionen am diabetischen Fuß erkennt und behandelt. Unter den Zuhörern befanden sich Mediziner, Diabetesberater/-innen und Diabetesassistenten/-innen. Aus dem pflegerischen Bereich…

Weiter lesen