Sturmbilanz im Hessischen Staatswald

Ăśberwiegend Einzel- und NesterwĂĽrfe durch Ylenia und Zeynep Kassel(pm). „Der Schaden ist wohl nicht so schlimm wie wir befĂĽrchtet hatten“ sagt Michelle Sundermann, Sprecherin des Landesbetriebs HessenForst auf die Frage nach der Sturm-Bilanz des letzten Wochenendes. Nach ersten Schätzungen sind im ganzen Land etwa 100.000 Bäume durch die beiden StĂĽrme umgeweht. Betroffen sind ĂĽberwiegend Nadelbäume. Die Aufarbeitung der Sturmschäden hat nun groĂźe Priorität, damit die Nadelbäume vor dem ersten Flug des Borkenkäfers aus dem Wald transportiert werden können. Je nach Witterung fliegen die Käfer mitunter bereits im März. Borkenkäfer vermehren…

Weiter lesen

Erneute Sturmwarnung fĂĽr Nordhessen – Antonia fĂĽhrt zu Einschränkungen im Ă–PNV

Kassel(pm). Eine erneute Sturmwarnung fĂĽr Nordhessen fĂĽhrt in den Abendstunden und in der kommenden Nacht voraussichtlich zu Einschränkungen im Ă–ffentlichen Nahverkehr. Fahrgäste mĂĽssen mit Ausfällen und Verspätungen rechnen. Erwartet werden heftige Winde mit zum Teil orkanartigen Böen. Der NVV empfiehlt, sich vor dem Start ĂĽber die jeweiligen Verbindung zu informieren und Fahrten soweit möglich zu verschieben. Bisher sind bereits folgende MaĂźnahmen bekannt, weitere können dazu kommen: – Ab ca. 22 Uhr werden nach und nach alle Cantus-Linien im Nordosten Hessens zwischen Kassel, Bebra, Fulda, Eschwege, Göttingen und Eisenach eingestellt. – Ebenfalls ab…

Weiter lesen

Protokoll der Sturmnacht in Waldeck-Frankenberg

Waldeck-Frankenberg(od). Kaum war Sturm Ylenia vorbei fegte Orkan Zeynep ĂĽber Waldeck-Frankenberg. Wie vom Deutschen Wetterdienst vorher gesagt, trafen die ersten Orkanböen gegen 17 Uhr in Waldeck-Frankenberg ein. Und dann kamen die Einsatzmeldungen fĂĽr die Freiwillingen Feuerwehr fast im Minutentakt. Die meisten Einsätze betrafen umgestĂĽrzte Bäume auf StraĂźen, Gebäuden oder Pkw. Auf dem nassen Boden und vor geschädigt von Sturm Ylenia, konnten die Bäume Orkan Zeynep nicht standhalten. Dazu kamen zeitweise Stromausfälle zum Beispiel in Rosenthal oder Somplar. Gegen Morgen flaute der Orkan ab, trotzdem mussten die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Feuerwehren…

Weiter lesen

Weitere Sturmwarnung für Nordhessen: Ausfälle und Verspätungen im Bus- und Bahnverkehr ab Nachmittag möglich

Nordhessen(pm/od). Der nächste Sturm fĂĽr Nordhessen ist bereits angekĂĽndigt. Aktuell warnt der Deutsche Wetterdienst fĂĽr den Zeitraum von heute Freitag, 18. Februar, 16 Uhr bis Samstag, 19. Februar, 6 Uhr vor orkanartigen Böen mit Geschwindigkeiten von bis zu 120 km/h. Das hat erneut Auswirkungen auf den Ă–ffentlichen Nahverkehr in Nordhessen. Daher mĂĽssen sich die Fahrgäste in Nordhessen im Laufe des heutigen Tages wieder auf Ausfälle und Verspätungen bei Bus und Bahn einstellen. Der NVV empfiehlt, sich vor dem Start ĂĽber die jeweiligen Verbindung zu informieren und Fahrten soweit möglich zu verschieben.…

Weiter lesen

Sturmschäden an den Bundes- Landes- und Kreisstraßen im Landkreis Waldeck-Frankenberg

Hessen Mobil bittet Verkehrsteilnehmende mit größter Vorsicht unterwegs zu sein Bad Arolsen(pm). Es pfeift und rĂĽttelt in Hessen: Der erste Sturm des Jahres ist da. “Ylenia” wirbelt seit heute Nacht auch in Waldeck-Frankenberg. Aufgrund der teils heftigen Sturmböen sind insbesondere in Waldgebieten Ă„ste abgebrochen und einzelne Bäume umgestĂĽrzt. Die Mitarbeitenden der StraĂźenmeistereien von Hessen Mobil sind auch im Landkreis Waldeck-Frankenberg seit den frĂĽhen Morgenstunden im Einsatz. Sie kontrollieren das gesamte Streckennetz auf seinen verkehrssicheren Zustand und räumen – dort wo es nötig ist – in Zusammenarbeit mit den örtlichen Feuerwehren umgestĂĽrzte…

Weiter lesen