Lehrgang Technische Hilfeleistung und Brandbekämpfung bei Bahnunfällen erfolgreich absolviert

Korbach(Günter Radtke/od). In Korbach wurden Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehren zu Spezialisten für die Technische Hilfeleistung und Brandbekämpfung bei einem Einsatz im Bereich Bahn ausgebildet. 18 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Vöhl, Korbach und Twistetal wurden in den Themen Mechanik, Ziehen von Lasten, in Gerätekunde und Sichern und Stabilisieren, z. B. eines PKW, sowie der patientenorientierten Rettung ausgebildet. Diese Zusatzausbildung vermittelt den Teilnehmern theoretisch und praktisch das Wissen und die Fähigkeiten, um bei einem Feuerwehreinsatz bei einem Unfall mit einer Bahn oder auch bei einem Brand in einem Zug sach- u- fachgerecht…

Weiter lesen

750.000 Euro für den neuen Feuerwehrstützpunkt in Frankenberg

Frankenberg(pm). Die Stadt Frankenberg (Eder) wird 2022 mit dem Bau des neuen Feuerwehrstützpunktes Auf den Weiden beginnen. „Der erste Auftrag für den vorbereitenden Tiefbau ist bereits erteilt“, berichtete Bürgermeister Rüdiger Heß bei einem Termin mit Stadtbrandinspektor Martin Trost, Erstem Kreisbeigeordnetem Karl-Friedrich Frese und Fachbereichsleiter Carsten Buch. Die Fertigstellung des Stützpunktes ist für das Jahr 2023 geplant. Der Stützpunkt entsteht an einem neuen Standort und ist nötig, weil das bestehende Katastrophenschutzzentrum in keinem guten Zustand mehr ist und den heutigen Anforderungen nicht mehr genügt. Die Kosten des neuen Stützpunktes belaufen sich…

Weiter lesen

Lehrgang Sprechfunkberechtigung erfolgreich absolviert

Lehrgänge in Usseln Löhlbach und Frankenberg Waldeck-Frankenberg(Günter Radtke). Den Feuerwehren im Landkreis stehen 53 neu ausgebildete Sprechfunker zur Verfügung. Die Ausbildung dauerte 28 Stunden und wurde abends und am Samstag durchgeführt. Der Lehrgang ist erforderlich, um im Einsatz eine fachlich korrekte Kommunikation durchführen zu können. Die Teilnehmer wurden in die Handhabung der Funkgeräte, die Einteilung der unterschiedlichen Geräte und das richtige Vorgehen im Einsatz geschult. Die Ausbildung beinhaltet rechtliche Grundlagen, Gerätekunde, der richtige Umgang mit den Sprechfunkgeräten. Ein großer Anteil der Ausbildung war der praktische Teil. In diesem hieß es…

Weiter lesen

Freiwillige Feuerwehr Korbach erhält Förderung

Kreiszuschuss für Neubeschaffung eines Atemschutz-Gerätewagens und Strahlenschutzausrüstung Korbach(pm). Gute Nachricht für die Kreis- und Hansestadt Korbach: Ihre Freiwillige Feuerwehr erhält einen Kreiszuschuss für die Neubeschaffung eines Atemschutz-Gerätewagens und für die Beschaffung von Strahlenschutzausrüstung. Erster Kreisbeigeordneter und Brandschutzdezernent Karl-Friedrich Frese überreichte den Förderbescheid über 126.455 Euro im Korbacher Kreishaus an Bürgermeister Klaus Friedrich. „Durch dieses Spezialfahrzeug wird die Hilfeleistung wesentlich verbessert, insbesondere im Bereich der Gefahrgutunfälle“, betonte der Erste Kreisbeigeordnete. Laut Bedarfs- und Entwicklungsplan sind im Landkreis zwei Atemschutz-Gerätewagen vorgesehen, sie werden als Sonderfahrzeuge dem überörtlichen Brandschutz zugerechnet.  Frese weiter: „Zusammen…

Weiter lesen

Freiwillige Feuerwehren weltweit vernetzen

Marseille/Korbach(pm). Der Korbacher Rechtsanwalt Dr. Christoph Weltecke wurde anlässlich der Delegiertenversammlung des Weltfeuerwehrverbandes CTIF in Marseille (Frankreich) durch den Präsidenten Milan Dubravac (Slowenien) zum Vorsitzenden der Kommission „Freiwillige Feuerwehr“ berufen. Die Aufgabe von Dr. Weltecke ist die Koordination der Interessen der Länder in denen Freiwillige Feuerwehren bestehen. Dies ist insbesondere im deutschsprachigen Raum, aber auch in Polen und Slowenien der Fall. Zudem gibt es in zahlreichen europäischen Ländern Mischformen zwischen freiwilliger Feuerwehr und Einheiten, die für ihre Tätigkeit eine Entlohnung bekommen, erläutert der aus Österreich stammende Generalsekretär des CTIF Roman…

Weiter lesen