Schreufa: Zug ausgebremst – Fahrzeug wendet auf Bahnübergang

Frankenberg (Eder)-Schreufa(ots). Ein bislang Unbekannter bremste am 1.11. durch ein Wendemanöver auf einem Bahnübergang einen Nahverkehrszug aus. Der 26-jährige Lokführer leitete beim Erkennen des Fahrzeuges sofort eine Schnellbremsung ein und konnte so eine Kollision verhindern. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Reisenden im Zug kamen mit einem Schreck davon. Der Zug konnte seine Fahrt mit geringer Verspätung fortsetzen. DerVorfall ereignete sich gegen 10 Uhr an einem unbeschrankten Bahnübergang in der Gemarkung von Schreufa, einem Stadtteil von Frankenberg, parallel zur Otto-Stoelcker-Straße. Bei dem Fahrzeug, dass anschließend davonfuhr, soll es sich um…

Weiter lesen

Über 3 Promille: Betrunkene Frau mit Säugling am Bahnsteig

Kassel-Wilhelmshöhe(ots). Am Sonntagmorgen stellten Einsatzkräfte der Bundespolizeiinspektion Kassel im Bahnhof Wilhelmshöhe eine 31-jährige Deutsche fest, die sich mit ihrem fünf Monate alten Baby am Bahnsteig aufgehalten hatte. Die Mutter war so stark alkoholisiert, dass sie sich weder um sich selbst, noch um das Kind kümmern konnte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 3 Promille, weswegen die Bundespolizei die Mutter zu ihrem Schutz in Gewahrsam nehmen musste. Die Bundespolizei konnte den Vater des Säuglings nicht erreichen, sodass die Beamten das Baby auf gerichtliche Anordnung an das Jugendamt übergaben. Das Kind…

Weiter lesen

Lokführer in Marburg bedroht – Bundespolizei sucht Zeugen

Marburg, Kassel, Gießen (ots). In der Nacht vom Samstag, den 12.06.2021 auf Sonntag, den 13.06.2021 nahm die Bundespolizei vier alkoholisierte Deutsche am Bahnhof Marburg fest. Die vier 21-Jährigen sollen am 12.06.21 gegen 22:45 Uhr, während eines Halts amBahnhof Marburg, Gleis 4, im Regionalzug RB 15035 Richtung Gießen randaliert, keine Maske getragen und die Anweisungen des Zugpersonals missachtet haben. Einer der Männer soll den Lokführer bedroht und sich dabei an der Hand verletzt haben. Da sich gegen 22:45 Uhr noch andere Reisende im Zug befunden haben sollen, sucht die Bundespolizei nun…

Weiter lesen

Gleisarbeiter von wird Schienenbagger erfasst und schwer verletzt

Borken (Schwalm-Eder-Kreis)/ots. Zu einem tragischen Unglücksfall kam es am 26.5. im Bahnhof Borken. Bei Gleisarbeiten geriet ein 62-Jähriger unter einen Schienenbagger und wurde dabei schwer verletzt. Der Gleisarbeiter aus Naumburg (Saale / Sachsen-Anhalt) griff offensichtlich unter den Bagger, um ein Werkzeug aufzuheben. Aus bisher ungeklärten Gründen setzte sich das Schienenfahrzeug in Bewegung und verletzte den Mann dabei an einem Arm und einem Bein. Ein Rettungswagen brachte den 62-Jährigen in das Krankenhaus nach Fritzlar. Die Bahnstrecke war für die Dauer der Bergungsarbeiten für rund 45 Minuten gesperrt. Am Einsatz beteiligt waren…

Weiter lesen

Bundespolizei verbietet in Frankfurt das Mitführen von Waffen und das Abbrennen von Böllern zum Jahreswechsel

Koblenz, Frankfurt, Darmstadt, Hanau, Offenbach, Mainz, Fulda, Gießen, Kassel (ots). Auch beim diesjährigen Jahreswechsel hat die Bundespolizeidirektion Koblenz für die Zeit vom 31. Dezember 2020, 12:00 Uhr bis zum 1. Januar 2021, 09:00 Uhr eine Allgemeinverfügung erlassen, die das Mitführen von Schusswaffen, Schreckschusswaffen, Hieb, Stoß- und Stichwaffen sowie Messern aller Art in Bahnhöfen und Streckenabschnitten im Stadtgebiet Frankfurt am Main verbietet. Ebenfalls untersagt ist das Abbrennen von Feuerwerkskörpern jeglicher Art auf dem Gebiet der Eisenbahnanlagen des Bundes. Konkret von dem Verbot betroffen ist der Hauptbahnhof Frankfurt am Main mit allen…

Weiter lesen