Bad Driburger im Liebesrausch um hohe Geldsumme gebracht

Bad Driburg(ots). Ein Vermögen von ĂĽber 70.000 Euro verlor ein Bad Driburger, weil er bei einer Onlineliebschaft betrogen wurde. Immer wieder kommt es, auch im Kreis Höxter, zu Fällen von Romance beziehungsweise Love Scam. Hierbei wird ĂĽber gefälschte Profile, welche meist aus dem Ausland stammen, in sozialen Medien oder Singlebörsen Kontakt zu potentiellen Opfern aufgenommen. Hier werden den alleinstehenden Menschen im Rahmen von interessierten Fragen zunächst ernsthafte Kontaktabsichten suggeriert. Oftmals wird zeitnah die Plattform der Kommunikation gewechselt, beispielsweise zu Anbietern von Videotelefonaten. AnschlieĂźend beginnen die BetrĂĽger damit, GefĂĽhle wie Verliebtheit oder…

Weiter lesen

Frankenberg: TrickbetrĂĽger setzen Opfer stundenlang unter Druck

Beute im sechsstelligen Bereich Frankenberg(ots). Am Dienstagmorgen rufen unbekannte Täter bei einer 81-jährigen Frau aus Frankenberg an und geben sich als Polizeibeamte aus. Die Täter richten mit dieser Masche einen sechsstelligen finanziellen Schaden an. Um die Seniorin von Beginn an unter Druck zu setzen, hört sie bei Annehmen des Telefongesprächs eine Frau mit weinerlicher Stimme sagen: “Mama, ich bin schuld!” Das nimmt die Frankenbergerin zum Anlass, die Frau am anderen Ende des Telefons beim Vornamen ihrer Tochter zu nennen. Von diesem Zeitpunkt an ĂĽbernimmt eine weitere unbekannte weibliche Täterin das Telefongespräch…

Weiter lesen

Betrug durch falsche Polizeibeamter: Festgenommener wird vier Taten in Nordhessen verdächtig

Nordhessen(ots). Staatsanwaltschaft und Polizei ist ein Ermittlungserfolg bei der Verfolgung von Betrugsdelikten durch Banden mit der Masche der “falschen Polizeibeamten” gelungen. Mitte Oktober dieses Jahres durchsuchten Beamte der EG SĂ„M des Kommissariats 23/24 der Kasseler Kripo die Wohnung eines 24-Jährigen aus Vellmar aufgrund eines Durchsuchungsbeschlusses und eines Haftbefehls, die in einem Strafverfahren wegen gewerbsmäßigen Bandenbetruges von der Staatsanwaltschaft Dresden gegen den Tatverdächtigen erwirkt worden waren. Bei der Durchsuchung stellten die Kriminalbeamten neben Bargeldbeträgen in vierstelliger Höhe auch Kommunikationsmittel des 24-Jährigen sicher. Die umfangreiche Auswertung der gefundenen Beweismittel ergab schlieĂźlich weitere…

Weiter lesen

Waldeck-Frankenberg: EnkeltrickbetrĂĽger melden sich per WhatsApp

Drei Frauen aus dem Landkreis betrogen Korbach(ots). In den vergangenen Tagen kam es in im Landkreis Waldeck-Frankenberg erneut zu einer Häufung von Betrugsversuchen ĂĽber den Messenger-Dienst WhatsApp. In drei bekannt gewordenen Fällen erbeuteten die bislang unbekannten Täter auf diesem Weg insgesamt mehrere Tausend Euro. Auch wenn diese Betrugsmasche mittlerweile nicht mehr neu ist, möchte die Polizei aus aktuellem Anlass eindringlich davor warnen und zudem Tipps geben, wie man sich davor schĂĽtzen kann. Bei diesem Betrugsphänomen nutzen die Kriminellen nutzen den Messenger-Dienst WhatsApp, um ihre Opfer um ihre Ersparnisse zu bringen. Die…

Weiter lesen

Autopanne vorgetäuscht – Helfer mit wertlosem rumänischen Geldschein betrogen

Bromskirchen(ots). Die GutmĂĽtigkeit eines Helfers nutzte ein Unbekannter am Mittwoch, 10. August, in Bromskirchen aus. Der TrickbetrĂĽger wechselte nach dem Vortäuschen einer Autopanne bei einem 21-Jährigen einen angeblich wertvollen, aber tatsächlich wertlosen, rumänischen Geldschein in einen 50 Euro-Schein. Am Mittwoch, 10. August, gegen 19.00 fuhr der junge Mann aus Bromskirchen die LandesstraĂźe L 3073 aus Richtung Bromkirchen in Richtung Frankenberg. Kurz hinter einem Holzwerk hielt am rechten Fahrbahnrand ein Auto, dass offensichtlich eine Panne hatte. Der hilfsbereite junge Mann hielt an. Auf Bitten des Autofahrers unterstĂĽtzte der 21-Jährige beim Anschieben. Danach…

Weiter lesen