Warmhalten war gestern: „Cook&Chill“ ist die Zukunft

Bad Arolsen(pm). „Das Wichtigste am Essen: es muss schmecken!“ Hinter dieser bescheidenen Feststellung von Jens Wehmeyer, Vorstand des Bathildisheim e.V., verbirgt sich in Wahrheit ein differenziertes und intelligentes Konzept für eine gesunde und schmackhafte Gemeinschaftsverpflegung. In der neuen Cook&Chill-Küche des Bathildisheim in Bad Arolsen überzeugten sich die Mitglieder des AFK Waldeck von dieser zukunftsweisenden Art der Zubereitung. Hierzu hatten Jens Wehmeyer und Vorstand Dr. Christian Geyer eingeladen. Auch Aufsichtsratsvorsitzender des Bathildisheim, Ulrich Welteke,ließ sich dieses Event nicht entgehen. Herbert Thill, Betriebsleiter der sogenannten ‚Produktionsküche‘ erläuterte gemeinsam mit seinem Kollegen Dirk…

Weiter lesen

AFK-Vorstand vollumfänglich bestätigt – Bernd Strieder folgt auf Dieter Ohlsen als Rechnungsprüfer

Frankenberg/Eder(pm). Pandemiebedingt fand die diesjährige Mitgliederversammlung des AFK Frankenberg/Eder erstmalig virtuell statt. Den Mitgliedern war im Vorfeld der Versammlung die Gelegenheit gegeben worden, online abzustimmen. Mit 90 Prozent derStimmen wurde Klaus Cronau in seinem Amt des Vorstandsvorsitzenden ebenso bestätigt wie sein Stellvertreter Prof. Dr. Markus Pfuhl.Der bisherige Vorstand kandidierte erneut und wurde ebenfalls wiedergewählt. Dieter Ohlsen, der seit 2007 zusammen mit Claudia Wagener-Neef das Ehrenamt als Rechnungsprüfer bekleidete, trat nicht zur Wiederwahl an. Für diese Position wählten die AFK-Mitglieder Bernd Strieder. So setzt sich der Vorstand zusammen:Harald Böhl (Harald Böhl…

Weiter lesen

AFK Frankenberg wirbt für Neubewertung der Baumaßnahme B508n

Cronau: „Unsere Wirtschaft in der Region braucht dringend eine leistungsfähige Straßenanbindung ins östliche RuhrgebietFrankenberg/Eder(pm). „Die aktuelle Einstufung der Bundesstraße B508n von Frankenberg nach Erndtebrück in die Kategorie „Weiterer Bedarf mit Planungsrecht“ (WB*) des Bundeswegeverkehrsplans 2030 wird den gestiegenen Mobilitätsanforderungen der Unternehmen und Menschen in der Region keinesfalls gerecht. Die Wirtschaft im Frankenberger Raum fordert daher eine erneute, vom Gesetzgeber vorgesehene Überprüfung. Unser Ziel ist die Einstufung in die Dringlichkeitsstufe „Vordringlicher Bedarf“ (VB). Eine leistungsfähige Anbindung an das östliche Ruhrgebiet ist unbedingt notwendig, soll die Wettbewerbsfähigkeit unserer Unternehmen, die viele tausend…

Weiter lesen

Wahlen beim AFK der Waldeckischen Wirtschaft

Ralph Hübschmann weiter Vorsitzender – Martin Dörflinger und Dr. Michael Pielert neu im VorstandKorbach(pm). Auf der virtuellen Mitgliederversammlung am 2. März wurden der Vorsitzende, der Vorstand und die Rechnungsprüfer des Arbeitskreises für Kommunalfragen der Waldeckischen Wirtschaft (AFK) für die nächsten zwei Jahre gewählt. Ralph Hübschmann wurde in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt. Es ist bereits seine zweite Amtsperiode. Martin Dörflinger von der Sparkasse Waldeck-Frankenberg sowie Dr. Michael Pielert von Fr. Fisseler GmbH & Co. KG wurden neu in den Vorstand gewählt. Nach 17 Jahren ehrenamtlicher Vorstandsarbeit, davon 15 Jahre als…

Weiter lesen

AFK Frankenberg wirbt für Zusammenhalt in Sachen Ortsumfahrung B252

Cronau: Wirtschaft braucht zügiges Vorankommen auf der Straße und Bürger müssen endlich entlastet werdenBurgwald(pm). „Die vorliegende Planung der Ortsumfahrung von Ernsthausen und Bottendorf stellt eine tragfähige Lösung dar, sowohl für die betroffenen Kommunen als auch aus naturschutz- und wasserrechtlicher Sicht. Sie ist die logische Konsequenz für eine durchgängige, kreuzungsfreie Verbindung zwischen Marburg und Frankenberg. Die Wirtschaft im Frankenberger Land braucht schnellere Wege und unterstützt daher dievorliegende Trassenführung mit Nachdruck“, unterstreicht Klaus Cronau, Vorsitzender des Arbeitskreises der Wirtschaft für Kommunalfragen Frankenberg/Eder (AFK), die Forderung nach einem schnellstmöglichen Baubeginn. Cronau weiter: „Wir…

Weiter lesen