Notlandung bei der Polizei – Verletzter Falke in Gießen gerettet

Gießen(ots). Den richtigen Riecher für die Wahl des Ortes seiner “Notlandung” hatte ein verletzter Turmfalke am Samstag,06. Juli, um kurz vor 11:00 Uhr. Vielleicht wusste er um die “Freunde und Helfer” im Gießener Polizeipräsidium. Ein bei der sommerlichen Witterung offenstehendes Fenster der Leitstelle der Polizei Mittelhessen hatte sich der Raubvogel als Einflugschneise gewählt und war dann bei den Ordnungshütern gelandet. Nicht ohne Grund: Am linken Greif hatte der Vogel eine “zugeschnappte” Mausefalle hängen. Möglicherweise war dem “Mäusefänger” der Heißhunger auf die Kleinsäuger kurz zuvor zum Verhängnis geworden. Eine schnelle und…

Weiter lesen

Jungwolf streift durch Marburg-Biedenkopf

NABU: Bestätigte Wolfssichtung im Landkreis Wetzlar(pm). Eine aufregende Entdeckung machte die Naturfreundin Bianca Tabery vor zwei Tagen im westlichen Landkreis Marburg-Biedenkopf: Vor ihr trabte gemächlich ein junger Wolf über eine Wiese am Waldrand. Da sie das Tier mit ihrem Handy filmte, konnten die Wolfsexperten des Landes Hessen das Tier nun zweifelsfrei als Wolf identifizieren. „Ich bin immer noch total glücklich, dass ich rein zufällig diese Beobachtung gemacht habe“, erklärt Tabery. Für den regionalen NABU-Wolfsexperten Reinhard Brandl ist die Beobachtung keine Überraschung, sondern ein erwartbares Ereignis. „Immer wieder ziehen Wölfe durchs…

Weiter lesen