Im Zeichen von Toleranz und Respekt

Projektwoche zum Thema sexuelle und geschlechtliche Vielfalt Kreis Paderborn(krpb). Toleranz und Respekt sollte selbstverständlich sein – in jeder Lebenslage. Doch mĂĽssen viele Menschen immernoch leidvoll erfahren, wie es sich anfĂĽhlt, ausgegrenzt oder diskriminiert zu werden. Am Berufskollegzentrum Maspernplatz in Paderborn wurde diese Problematik im Rahmen einer Projektwoche unter der Ăśberschrift „Focus on LGBTQ+ – Eine Projektwoche zum Thema sexuelle + geschlechtliche Vielfalt“ kĂĽrzlich aufgegriffen. Jeder Mensch ist anders, lebt anders, liebt anders. Um das herauszustellen, junge Menschen zu sensibilisieren und Respekt und Toleranz im Schulalltag zu fördern, organisierten Nathalie Eikmeier und…

Weiter lesen

Netzwerk fĂĽr Toleranz: Online-Kommunikationstraining

Waldeck-Frankenberg(pm). „Auch froh, wenn das Thema Corona nicht (mehr) angesprochen wird? – Wie wir mit gegensätzlichen Meinungen zu Corona im Bekannten- und Verwandtenkreis umgehen können“ – unter diesem Motto lädt das Netzwerk fĂĽr Toleranz zu einem Online-Kommunikationstraining ein. Am 21. März 2022 von 17:30 Uhr bis 20:00 Uhr werden Strategien und Werkzeuge aufgezeigt, um eine wertschätzende Auseinandersetzung zu ermöglichen. Dabei geht es nicht um die Vermittlung von „Wahrheiten“ oder wissensbasierten Tatsachen, sondern um das bewusste Hinterfragen und Reflektieren, ohne das GegenĂĽber oder sich selbst abzuwerten. Besonders im Fokus stehen Gespräche…

Weiter lesen

Netzwerk für Toleranz und Verein „Gewaltfrei handeln“ arbeiten zusammen

Korbach(pm/od). Das Netzwerk fĂĽr Toleranz setzt in Waldeck-Frankenberg seit nunmehr acht Jahren ein deutliches Zeichen fĂĽr ein tolerantes und weltoffenes Miteinander in der Gesellschaft. KĂĽnftig wird es dabei von einem neuen Partner, dem Verein „Gewaltfrei handeln“ aus Diemelstadt-Wethen unterstĂĽtzt. Konkret bedeutet das, dass die Koordinierungs- und Fachstelle des Netzwerks zum Jahreswechsel in die Trägerschaft des Vereins ĂĽberfĂĽhrt wurde, der sich bereits seit 30 Jahren gegen Gewalt, fĂĽr Zivilcourage und fĂĽr einen konfliktfreien Umgang miteinander einsetzt. Das Projekt an sich verbleibt hinsichtlich seiner Verwaltung beim Landkreis Waldeck-Frankenberg und ist nach wie…

Weiter lesen

Netzwerk fĂĽr Toleranz: VorwĂĽrfe der Julis haltlos

Korbach(pm). Leeres Blatt ist der Instagram-Account des Jugendforums der Partnerschaft fĂĽr Demokratie Waldeck-Frankenberg; finanziert wird er somit aus Mitteln des Bundesministeriums fĂĽr Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und komplementär des Landes Hessen. Der Honorarvertrag mit Herrn Wehner, der seit dem 30. 6. 2021 beendet ist, wurde von der Steuerungsgruppe des Netzwerks fĂĽr Toleranz beschlossen, die ausdrĂĽcklich NICHT der Kreisverwaltung untersteht bzw. angehört. Von daher sind die Begriffe „Staatsdienst“ und „Posten“ unzutreffend. Die Mittel sind zwar Staatsmittel, aber sie werden von einem zivilgesellschaftlichen Gremium, in das z. B. auch die…

Weiter lesen

In der StreitBar des Netzwerks für Toleranz wird online über „Homeoffice“ diskutiert

Waldeck-Frankenberg(pm). Bereits mehrfach hat das Netzwerk fĂĽr Toleranz Waldeck-Frankenberg zu seiner StreitBar eingeladen – einer Diskussionsrunde, bei der ĂĽber aktuelle Themen, Brennpunkte oder Reizworte fair „gestritten“ wird. Wegen der Pandemie ist es derzeit jedoch nicht möglich, die Diskussionsrunde als Präsenzveranstaltung durchzufĂĽhren. Das Netzwerk fĂĽr Toleranz lädt daher fĂĽr den 23. März von 19 Uhr bis 23 Uhr zu seiner ersten Online-StreitBar ein. Das Thema: „Homeoffice – Chancen und Risiken.“ Wenig Anderes wurde und wird derzeit neben dem Thema Corona mit all seinen Facetten so intensiv diskutiert wie das Thema Homeoffice.…

Weiter lesen