Netzwerk für Toleranz: Vorwürfe der Julis haltlos

Korbach(pm). Leeres Blatt ist der Instagram-Account des Jugendforums der Partnerschaft für Demokratie Waldeck-Frankenberg; finanziert wird er somit aus Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und komplementär des Landes Hessen. Der Honorarvertrag mit Herrn Wehner, der seit dem 30. 6. 2021 beendet ist, wurde von der Steuerungsgruppe des Netzwerks für Toleranz beschlossen, die ausdrücklich NICHT der Kreisverwaltung untersteht bzw. angehört. Von daher sind die Begriffe „Staatsdienst“ und „Posten“ unzutreffend. Die Mittel sind zwar Staatsmittel, aber sie werden von einem zivilgesellschaftlichen Gremium, in das z. B. auch die…

Weiter lesen

In der StreitBar des Netzwerks für Toleranz wird online über „Homeoffice“ diskutiert

Waldeck-Frankenberg(pm). Bereits mehrfach hat das Netzwerk für Toleranz Waldeck-Frankenberg zu seiner StreitBar eingeladen – einer Diskussionsrunde, bei der über aktuelle Themen, Brennpunkte oder Reizworte fair „gestritten“ wird. Wegen der Pandemie ist es derzeit jedoch nicht möglich, die Diskussionsrunde als Präsenzveranstaltung durchzuführen. Das Netzwerk für Toleranz lädt daher für den 23. März von 19 Uhr bis 23 Uhr zu seiner ersten Online-StreitBar ein. Das Thema: „Homeoffice – Chancen und Risiken.“ Wenig Anderes wurde und wird derzeit neben dem Thema Corona mit all seinen Facetten so intensiv diskutiert wie das Thema Homeoffice.…

Weiter lesen

Vom Problem über die Empörung zur Radikalisierung und zurück

Digitales Netzwerktreffen des Netzwerks für Toleranz Waldeck-Frankenberg(pm). Bei einem Blick in die täglichen Nachrichten kann schnell das Gefühl entstehen, dass die Welt aus dem Ruder läuft. Auf der einen Seite gibt es die Anforderungen der Corona-Pandemie, die uns alle herausfordern – auf der anderen Seite finden die sogenannten Querdenker-Demonstrationen in Leipzig oder Stuttgart statt. Es hat sich Widerstand gegen die mit Corona verbundenen Grundrechtseinschränkungen und Verordnungen gebildet. Ein solcher Protest muss möglich sein und auf der Grundlage unseres Grundgesetzes ist er es tatsächlich auch. Der Protest verläuft aber oft nicht…

Weiter lesen

Welttag der Toleranz: „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

Schulen beteiligen sich mit einer digitalen Ausstellung Kreis Paderborn (krpb). Am Montag, 16. November ist Welttag der Toleranz. Veranstaltungen mit persönlichen Treffen sind aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie nicht möglich. Die Courage-Schulen des Netzwerks „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ im Kreis Paderborn haben sich dennoch mit der Thematik beschäftigt und zeigen in vielseitigen und kreativen Beiträgen, warum ihnen die Toleranz am Herzen liegt. Ihre Ideen und Gedanken zeigen sie in einer digitalen Ausstellung, die unter www.wewelsburg.de betrachtet werden kann. „Schulen ohne Rassismus – Schulen mit Courage“ ist ein bundesweites…

Weiter lesen

Fahnenstraße für ein weltoffenes und tolerantes Waldeck-Frankenberg

Edertal(Uli Klein). Die Grundschule Edertal zeigt Flagge für ein weltoffenes und tolerantes Waldeck-Frankenberg. Mit Unterstützung der Nationalparkgemeinde Edertal wird in Kürze aus der Bahnhofstraße in Bergheim/Giflitz eine Fahnenstraße, die bis zum Rathaus reichen wird.In Zusammenarbeit mit Ursula Müller und Violetta Bat vom Netzwerk für Toleranz in Waldeck-Frankenberg sowie unter Anleitung von Künstlerin Reta Reinl haben Schulsozialarbeiterin Julia Jespers sowie Stefan Horn (Bundesfreiwilligendienst), das Interesse und die Euphorie für ein tolerantes Miteinander bei Viertklässlern in Edertal geweckt. „Uns hat die Aktion mit dem Ziel der Installation einer Fahnenstraße durch den Landkreis…

Weiter lesen