Mit Besen und Rechen fĂĽr mehr Leben im Garten

Im Garten auf Laubsauger zu verzichten Wetzlar(pm).  Wenn im Herbst die Blätter fallen, verwandeln sich unsere Gärten in farbenfrohe, sehenswerte Kunstwerke der Natur. Angesichts dieser bunten Laubmassen scheint der Griff zum Laubsauger fĂĽr viele Gartenbesitzer eine praktische Lösung zu sein, doch der NABU Hessen rät vom Einsatz der fĂĽr die Natur schädlichen Laubsauger ab. „Mit einer Luftgeschwindigkeit von bis zu 160 Stundenkilometern saugen die Geräte nicht nur Blätter, sondern auch unzählige fĂĽr den Boden und die Vogelwelt wichtige Kleinlebewesen auf“, gibt der Landesvorsitzende Gerhard Eppler zu Bedenken. Bei Laubsauggeräten mit…

Weiter lesen

Baumschnitt, Laub und Fallobst im Garten lassen

NABU Hessen: Garten nicht zu frĂĽh und zu grĂĽndlich aufräumen Wetzlar(pm). Kaum sind die heiĂźen Sommertage vorbei, juckt es vielen Gartenbesitzern schon in den Fingern. Der Garten muss jetzt aufgeräumt und „winterfest“ gemacht werden. „Gärten sind wichtige RĂĽckzugsorte fĂĽr viele Arten, die immer weniger Unterschlupf und Ăśberwinterungsmöglichkeiten in unserer Kulturlandschaft finden“, erläutert der NABU-Landesvorsitzende Gerhard Eppler. „Wer jetzt zu frĂĽh und zu grĂĽndlich aufräumt, der tut der Vielfalt im Garten keinen Gefallen. Weniger aufräumen hilft Igeln, Siebenschläfern, Fledermäusen, Vögeln und Insekten gut ĂĽber den Winter zu kommen. Und fĂĽr Gärtner…

Weiter lesen

Gartenbegeisterte schlieĂźen neue Bildungsurlaubsreihe ab

Auf dass (Garten)-Wissen weiterwächst Geisenheim(pm). An der Hessischen Gartenakademie (HGA), die beim Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH) angesiedelt ist, endeten im Juli die ersten drei Bildungsurlaubslehrgänge zur Themenreihe „Nachhaltig Gärtnern“. Gut 40 garteninteressierte BĂĽrgerinnen und BĂĽrger aus verschiedensten Berufsbranchen legten zusätzlich ihre PrĂĽfung zur Fachwartin bzw. zum Fachwart „Obst und Garten“ erfolgreich ab. „Unsere Absolventen werden als Multiplikatoren ihr erworbenes Wissen in Vereine und Initiativen, Schulen und Kitas oder in die Familien- und Freundeskreise tragen und praxisnahe Tipps zum nachhaltigen Gärtnern geben bzw. selber anwenden können. Damit leisten sie einen wertvollen…

Weiter lesen

Internationaler Tag zur Erhaltung der Artenvielfalt

Gärten sind ideale RĂĽckzugsorte fĂĽr Tiere in Wohnungsnot Kassel(pm). Gärtnern liegt stark im Trend. Denn Gärten liefern Nahrung, erfreuen die Sinne und sind Orte der Erholung und des RĂĽckzugs – nicht nur fĂĽr uns Menschen: Täglich werden immer noch ca. 56 ha versiegelt, weshalb vielfältig und naturgemäß gestaltete Gärten – gerade in Städten – fĂĽr unterschiedlichste Tierarten Wohnraum und Nahrung bieten können. Grob geschätzt entspricht die noch unversiegelte Siedlungsfläche (also Gärten, Parks, GrĂĽnstreifen usw.) etwa dem Flächenanteil der deutschen Naturschutzgebiete. Das zeigt, dass naturnahe Gärten und öffentliche GrĂĽnflächen durchaus ein…

Weiter lesen

Der grĂĽndliche FrĂĽhjahrsputz im Garten hat noch Zeit

Kassel(pm/od). Aus ökologischen GrĂĽnden verschieben viele Gartenbegeisterte bereits das gewohnte Winterfestmachen des Gartens, das auch den RĂĽckschnitt von Stauden beinhaltet, vom Herbst in das FrĂĽhjahr. Doch auch wenn die Tage jetzt länger und wärmer werden, rät die Hessische Gartenakademie (HGA), die beim Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen angesiedelt ist, mit dem grĂĽndlichen FrĂĽhjahrsputz noch zu warten und informiert ĂĽber Arbeiten, die stattdessen jetzt anstehen. „FĂĽr Insekten, Vögel und andere Gartentiere wäre es ideal, die Aufräumpläne bis Ende April zu vertagen. Die vermeintlich toten Pflanzen sind einerseits noch Winterquartier, falls, wie es momentan…

Weiter lesen