Sirenen und Alarm aufs Smartphone: Nächster bundesweiter Warntag am 8. Dezember

Waldeck-Frankenberg(pm). Um die Menschen in Deutschland bei möglichen Katastrophenlagen gut warnen zu können, probt der Bund in regelmäßigen Abständen die unterschiedlichen Warnmittel – so auch am nächsten bundesweiten Warntag am 8. Dezember. An dem Donnerstag werden daher auch in Waldeck-Frankenberg Sirenen ausgelöst und Probe-Warnungen aufs Smartphone versendet. Wichtig ist zu wissen: Der Tag ist ein Test, es besteht keine reelle Gefahr. Vorbereitung fĂĽr mögliche Krisen Gefährliche Wetterlagen, Chemieunfälle, Stromausfälle, Feuer und noch vieles anderes mehr: Situationen, in denen die Bevölkerung flächendeckend vor Gefahren gewarnt werden muss, können vielfältig sein. In…

Weiter lesen

298.000 Euro fĂĽr Warnsirenen im Landkreis Waldeck-Frankenberg

Wiesbaden/Waldeck-Frankenberg(pm/od). Die Städte und Gemeinden in Waldeck-Frankenberg erhalten bei dem Ausbau der Warninfrastruktur im Landkreis UnterstĂĽtzung aus Berlin. Eine Anschubfinanzierung der Bundesregierung ermöglicht insgesamt 21 Kommunen mit einer Fördersumme von insgesamt rund 298.000 Euro Investitionen in Dach- oder Mastsirenen. Die Mittel aus dem Sonderförderprogramm “Sirenen des Bundes” können bis Juni 2022 abgerufen und investiert werden. So erhalten die Kommunen Haina, Vöhl, Hatzfeld und Edertal je 10.850 Euro Anschubfinanzierung. Siebzehn weitere Kommunen können sich ĂĽber eine Zuwendung in Höhe von je 15.000 Euro freuen. JĂĽrgen Frömmrich, Parlamentarischer GeschäftsfĂĽhrer der hessischen Landtagsfraktion…

Weiter lesen

Warntag am 10. September: kein Probealarm in Frankenberg

Frankenberg(pm). Am 10. September 2020 findet erstmals seit der Wiedervereinigung ein bundesweiter Warntag statt. Bundesweit wird hierzu an diesem Tag um 11 Uhr der Probealarm ausgelöst, ein einminĂĽtiger auf- und abschwellenden Heulton. Der Warnton bedeutet: „Es besteht eine örtliche Gefahr fĂĽr Personen oder Sachen. Informieren Sie sich hierzu in den Medien. Rufen Sie nicht die Notrufnummern 112 und 110 an.“ Ziel dieses Warntages ist es, die Menschen fĂĽr die „Warnung der Bevölkerung“ zu sensibilisieren und auf die verschiedenen Warnmittel und auch auf die Alarmsignale aufmerksam zu machen. Da die Sirenen…

Weiter lesen

Landesweiter Probealarm: Auch im Kreis Paderborn werden die Sirenen getestet

Kreis Paderborn(krpb). Landesweiter Probealarm: Am Donnerstag, 7. März, um 10 Uhr werden in ganz NRW, und somit auch im Kreis Paderborn, die Sirenen getestet. Sirenen sind ein Alarm fĂĽr die Ohren, der Leben retten kann: Sie sind laut und funktionieren zu jeder Tages- und Nachtzeit. Ob Bombenfunde, GroĂźbrände, Unwetter, giftige Rauchwolken oder andere Gefahren: Je schneller und effektiver die Menschen gewarnt werden, desto eher können sie sich und ihre Familien in Sicherheit bringen. Um 10 Uhr werden die Sirenentöne jeweils im Abstand von fĂĽnf Minuten ausprobiert. Ein auf- und abschwellender…

Weiter lesen