Rebhuhn-Sichtungen in Nordhessen melden

Rebhuhn-Projekt bittet um UnterstĂĽtzung Kassel(pm). Einst häufigster Feldvogel, sind RebhĂĽhner heute bei uns selten geworden. Das hessische Feldflurprojekt im Schwalm-Eder-Kreis und den angrenzenden Landkreisen Kassel, Waldeck-Frankenberg und Marburg-Biedenkopf bemĂĽht sich, durch gezielte Verbesserungen des Lebensraumes und umfassende Informationen zu Lebensweise und BedĂĽrfnissen der bodenbrĂĽtenden Art, den heimischen Rebhuhn-Besatz zu erhalten. Lebensraumverbesserungen durch viele Akteure Viele Landwirte haben in den vergangenen Jahren fĂĽr die FeldhĂĽhner besondere, mehrjährige BlĂĽhflächen angelegt. Einige Kommunen haben auf ihren Wegen und Flächen den Mäh- und Mulch-Rhythmus deutlich herabgesetzt und zeitlich nach hinten verschoben, um BodenbrĂĽter zu…

Weiter lesen

Keine Jagd auf Rote-Liste-Arten

Naturschutzverbände begrĂĽĂźen ganzjährige Schonzeiten fĂĽr Rebhuhn und Feldhase Wetzlar(pm). Die hessischen Naturschutzverbände Naturschutzbund Deutschland (NABU), Bund fĂĽr Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND Hessen), Hessische Gesellschaft fĂĽr Ornithologie und Naturschutz (HGON) und die Botanische Vereinigung fĂĽr Naturschutz in Hessen (BVNH) begrĂĽĂźen die von Umweltministerin Priska Hinz geplante ganzjährige Schonzeit fĂĽr RebhĂĽhner und Feldhasen. Jörg Nitsch, Vorsitzender des BUND Hessen: ”Die Jagd auf bestandsbedrohte Arten wie Rebhuhn und Feldhase muss endlich aufhören.” Zugleich fordern die Verbände mehr unbewirtschaftete Brachflächen in der Landschaft, damit die Arten der Feldflur eine Ăśberlebenschance haben. Brachflächen haben auch…

Weiter lesen

Rebhuhn- und Insekten-Monitoring bestätigen hohe Wertigkeit von mehrjährigen Blühflächen

Bad Zwesten(pm). Das 2018 ins Leben gerufene Feldflurprojekt im nordhessischen Schwalm-Eder-Kreis ist eines der ersten Schutzprojekte des Landes Hessen zur gezielten Förderung des Rebhuhns. Seit der Erstanlage von speziellen Rebhuhn-BlĂĽhflächen hat sich die Zahl der Rebhuhn-Brutpaare im Projektgebiet von 16 auf 77 erheblich erhöht, teilt der Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen im aktuellen Monitoring-Bericht fĂĽr das Jahr 2021 mit. Aufgrund des erfolgreichen Verlaufes der vergangenen Jahre wurde das Projektgebiet vergangenen Herbst deutlich erweitert und ist nun nahezu doppelt so groĂź. Beteiligt sind mittlerweile 26 landwirtschaftliche Betriebe, die auf insgesamt 60 ha Fläche…

Weiter lesen

Rebhuhnschutz in Waldeck-Frankenberg erobert zunehmend Fläche

Beteiligung fĂĽr weitere Flächen in der Feldflur gesucht Bad Wildungen(pm). RebhĂĽhner reagieren sensibel auf Veränderungen und geben so als Zeigerart stille Auskunft darĂĽber, wie es um den Lebensraum in der Feldflur bestellt ist. Anfang November wĂĽrdigten Waldeck-Frankenbergs Landrat Dr. Reinhard Kubat sowie Andreas Sandhager, Direktor des Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH), mit einem Vor-Ort-Termin die Bestrebungen der Landwirtsfamilie Barthel und des BĂĽrgermeisters der Stadt Bad Wildungen Ralf Gutheil, zum Rebhuhn-Schutz. Die Feldflur hat sich in den vergangenen Jahrzehnten stark gewandelt; die Populationen der HĂĽhnervögel sind erheblich geschrumpft. „Nur  dort, wo genĂĽgend…

Weiter lesen

Rebhuhn-Projekt in Lohne zeigt erste Erfolge

Fritzlar-Lohne(pm). Spaziert oder radelt man im Fritzlarer Ortsteil Lohne durch die Feldflur, fallen die vielen BlĂĽhstreifen zwischen den ĂĽblichenAckerkulturen auf. Auch die Wegränder sind auffallend anders: bunter und bisher noch kaum gemulcht oder gemäht. Was ist los in Lohne? Inzwischen sechs landwirtschaftliche Betriebe beteiligen sich derzeit in Lohne aktiv am Schutz heimischer RebhĂĽhner. Daher findet die Pflege der Wegränder erst dann statt, wenn auch die letzten Rebhuhn-KĂĽken geschlĂĽpft sind. Der Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH) steht den teilnehmenden Betrieben beratend zur Seite, um den Feldtieren optimale Lebensraumbedingungen zu gewähren. Startschuss in…

Weiter lesen