Zwischen unruhigen Märkten und wechselnden Wetterlagen

Situation der Landwirtschaft in NordOstHessen bleibt komplex Kassel(pm). Zum Weltbauerntag am 1. Juni dankt Regierungspräsident Mark Weinmeister den Landwirtinnen und Landwirten in NordOstHessen für ihre wichtige Arbeit unter schwierigen Rahmenbedingungen. Mit ihren weitestgehend friedlichen Protesten hätten die Bauern sich Gehör verschafft. Die Herausforderungen auch in der Region seien dennoch weiter groß. Der Regierungspräsident setzt weiter auf einen guten Dialog zwischen Landwirtschaft und Behörden. „Die landesweiten Bauernproteste im Frühjahr waren laut und eindrucksvoll. Auch vor dem RP Kassel demonstrierten im Januar rund 1.700 Landwirtinnen und Landwirte für mehr Respekt und gegen…

Weiter lesen

Weltbauerntag 2024: Unsere Zukunft wächst auf ihren Feldern

Kassel(pm). „Unsere Landwirtinnen und Landwirte sind unermüdlich im Einsatz, damit wir uns mit regional erzeugten und sicheren Lebensmitteln ernähren können. Der Weltbauerntag erinnert uns daran, ihre Leistungen zu würdigen, die sie in einem zunehmend wirtschaftlich und gesellschaftlich herausfordernden Umfeld erbringen“, betont Andreas Sandhäger, Direktor des Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH), anlässlich des Weltbauerntages, der am 1. Juni begangen wird. Die Erzeugung von Nahrungsmitteln pflanzlicher und tierischer Herkunft ist immer noch die Hauptaufgabe unserer Landwirtinnen und Landwirte. Zu ihren vielfältigen Leistungen zählt aber noch wesentlich mehr: Sie fördern mit Blühflächen auf weniger…

Weiter lesen

Mit weniger Pflanzenschutzmitteln profitabel bleiben

LLH-Direktor Sandhäger und RP Ullrich im Dialog mit Marburger Landwirt Marburg(pm). Vielerorts präsentierten sich die Rapsfelder in leuchtendem Gelb. Die Vorteile dieser Nutzpflanze sind vielfältig und reichen vom nachwachsenden Rohstoff und Lebensmittel über die wichtigste Trachtpflanze der Imkerei bis hin zur Tierernährung und dem Erosionsschutz. Raps kann in verschiedenen Klimazonen und Bodentypen gedeihen, jedoch ist ein profitabler Rapsanbau auch mit dem Einsatz von Pflanzenschutzmitteln (PSM) verbunden. Der Wegfall u.a. von Insektiziden und Beizen stellt die Anbauenden vor große Herausforderungen. Betriebe müssen flexibel agieren und reagieren können Die hessische Landesregierung beabsichtigt…

Weiter lesen

Bildung weiterentwickeln: Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen begrüßt neue Abteilungsleitung

Kassel(pm). Die Abteilungsleitung „Bildung“ beim Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH) übernimmt künftig Stephanie Wetekam. Mitte Dezember begrüßte LLH Direktor Andreas Sandhäger die neue Kollegin in der LLH Zentrale in Kassel, wo fortan ihr Dienstsitz sein wird. „Mit ihrem Praxisbezug und einem großen Netzwerk in der landwirtschaftlichen und gärtnerischen Branche bringt Stephanie Wetekam wertvolle Eigenschaften für die Position mit. So wird sie die Anforderungen an den Bildungsbereich realistisch einschätzen und die Abteilung erfolgreich führen können“, sagt Andreas Sandhäger. Die Abteilung Bildung beim LLH ist zuständig für die Ausbildung in den grünen Berufen…

Weiter lesen

Der stille Abschied vom bäuerlichen Leben in Deutschland

Autorenlesung mit Prof. Dr. Ewald Frie in der Wewelsburg Kreis Paderborn(krpb). Das Kreismuseum Wewelsburg begrüßt am Donnerstag, den 23. November den Autor Prof. Dr. Ewald Frie, der mit seinem Buch „Ein Hof und elf Geschwister. Der stille Abschied vom bäuerlichen Leben in Deutschland“ wochenlang Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste Sachbuch belegte.  Die stolze bäuerliche Landwirtschaft mit Viehmärkten, Selbstversorgung und harter Knochenarbeit ist im Laufe der Sechzigerjahre in rasantem Tempo und doch ganz leise verschwunden. Frie erzählt am Beispiel seiner Familie von der großen Zäsur. Mit wenigen Strichen, anhand von vielsagenden Szenen und…

Weiter lesen