Knüllköpfchenschule Schwarzenborn gewinnt Tagesausflug ins Rebhuhn-Land

Besonderes Glück für Grundschüler Wiesbaden/Borken(Andrea Imhäuser, LLH). Kooperationen sind etwas Tolles: Sie führen Menschen zusammen, die ohne diese Verbindung möglicherweise niemals zusammengefunden hätten. So auch bei der Medienkooperation zwischen Hit Radio FFH, dem Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUKLV) und dem Feldflurprojekt zum Rebhuhnschutz im Schwalm-Eder-Kreis. Ziel der Medienkooperation war es, über die hessische Kampagne „Feldliebe“ die Bevölkerung auf Probleme der stark gefährdeten Offenland-Arten wie Rebhuhn und Feldhamster aufmerksam zu machen. So wurde in Zusammenarbeit mit den hessischen Feldflurprojekten im Programm von Hit Radio FFH über die…

Weiter lesen

LLH-Forum Stallgespräche: Fachvorträge zogen zahlreiche Besucher der Öko-Feldtage 2022 an

Vilmar(pm). Das LLH-Forum Stallgespräche bereicherte während der Öko-Feldtage, die vom 28. bis zum 30. Juni rund um den Gladbacherhof in Villmar stattfanden, mit über 20 Fachvorträgen und Podiumsdiskussionen das Programm für Besucherinnen und Besucher. Über 600 Zuschauende folgten der Einladung, neuste Erkenntnisse aus Forschung und Praxis tierartübergreifend präsentiert zu bekommen. Die rege geführten Fragerunden und Podiumsdiskussionen, unter anderem zu den Themen Wolfsschutz mit Herdenschutzhunden oder kuhgebundene Kälberaufzucht, zeigten das große Interesse an persönlichem Austausch. Wie schon 2019 war auch diesmal die Podiumsdiskussion zur kuhgebundenen Kälberaufzucht der Besuchermagnet des Forums. Das…

Weiter lesen

Eine Landwirtin als LandHeldin 2022

Kassel(pm). „In unserer Beratung treffen wir immer wieder auf Landwirtinnen, die so Tolles leisten, dass sie als LandHeldin 2022 ausgezeichnet werden könnten“, so Sigrun Krauch, die das Fachgebiet „Erwerbskombinationen“ beim Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH) leitet. Sie gehört zum Kernteam des Netzwerks LandHessinnen, das gemeinsam mit der Hessischen Landesregierung die erste Ausschreibung zum neu geschaffenen Preis der „LandHeldin“ 2022 gestartet hat. Der Preis würdigt das Innovationspotential von Frauen in den ländlichen Räumen Hessens. Er soll aufmerksam machen auf erfolgreiche, engagierte und mutige Frauen und soll andere Frauen inspirieren und ermutigen, aktiv…

Weiter lesen

Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen startet mit neuen Kursen für die Schaf- und Ziegenhaltung

Kassel(pm). Die Schaf- und Ziegenhaltung ist ein wichtiger Zweig der Nutztierhaltung in Hessen und nimmt insbesondere für die Erhaltung und Pflege der Kulturlandschaft eine herausragende Stellung ein. Mit der Neuauflage einer Veranstaltungsreihe zum Thema Schaf- und Ziegenhaltung weitet der Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen (LLH) ab April sein Fortbildungsangebot aus. In Hessen wurden in 2020 knapp 130.000 Schafe auf rund 1.400 Betrieben sowie 10.500 Ziegen auf 850 Betrieben gehalten. Davon wirtschaftete jeder sechste schafhaltende und jeder fünfte ziegenhaltende Beitrieb ökologisch. Während die Tierzahl insgesamt seit mehreren Jahren schrumpft, nimmt das Interesse an…

Weiter lesen

O Tannenbaum – Wieviel Arbeit steckt in der Weihnachtsbaumproduktion?

Kassel(pm). Um der Nachfrage nach einem geraden, dicht gewachsenen, grünen Baum gerecht zu werden, investieren Weihnachtsbaumerzeuger viel Zeit und Geld in die richtige Pflege. Tobias Storch vom Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen und Dirk Hill vom Regierungspräsidium Gießen erklären, was es für einen makellosen Baum alles braucht. In Hessen bauen gut 50 Betriebe Weihnachtsbäume gartenbaulich an (kein Forst). Die Größe der Betriebe liegt im Schnitt zwischen einem und drei Hektar. Von der Kinderstube ins Feld Der Jungbaum kommt mit etwa drei Jahren von spezialisierten Baumschulen in den Weihnachtsbaumbetrieb und wird dort ab…

Weiter lesen