Hund frisst Giftköder und verendet

Borken(ots). Ein 68-jähriger Borkener erstattete am Karfreitag, 07.04.2023 Strafanzeige bei der Polizeistation Homberg, da sein Hund nach einem Spaziergang verendet sei. Nach eigenen Angaben hatte sein Hund am Vortag im Bereich der “Kippe Dosenberg” in der Gemarkung Borken-Gombeth mehrere vermeintliche Giftköder gefressen. Die Polizeistation Homberg ermittelt nun gegen Unbekannt wegen des VerstoĂźes gegen das Tierschutzgesetz. Es besteht der Verdacht, dass derzeit unbekannte Täter vermutlich mit Gift präparierte BratwurststĂĽckchen in der dortigen Feldgemarkung ausgebracht haben, die der Hund des Anzeigenerstatters dann während der Spazierganges gefressen hat. Der Hundehalter hatte während des Spazierganges…

Weiter lesen

Urlaub mit dem Hund – worauf muss man achten?

Ein besonderes Ereignis Hamburg(pm). Bei den meisten Menschen steht ein Mal im Jahr der groĂźe Urlaub an. Dieser ist immer ein ganz besonderes Ereignis, da er einen starken Kontrast zum gewöhnlichen Alltag darstellt. Im Alltag bleibt fĂĽr die meisten Menschen leider wenig Zeit fĂĽr Erholung, Hobbys und Ruhe. Dies kann man ändern, wenn man sich ganz bewusst Zeit nimmt, alleine, mit seinem Partner oder der ganzen Familie eine Auszeit zu genieĂźen. Wenn man als Familie, die einen Hund hat, verreist, stellt sich eine Frage: Nehmen wir den Hund mit in…

Weiter lesen

Hund findet manipuliertes WurststĂĽck

Fritzlar(ots). Gestern Vormittag, 23.09.2020, fand ein Hund ein manipuliertes WurststĂĽck auf einer Wiese im Bereich der Mehrfamilienhäuser Heinrich-von-MeiĂźen-Weg und CarlstraĂźe. Durch die schnelle Reaktion der Hundebesitzerin konnten diese dem Hund das FleischstĂĽck wegnehmen. Der Hund wurde nicht verletzt. Bei dem “Köder” handelt es sich um ein StĂĽck einer Kochwurst, in das eine Rasierklinge eingebracht wurde. Zudem befindet sich noch ein StĂĽck Faden an dem Köder. Weitere “Köder” wurden bisher nicht gefunden. Die Polizeistation Fritzlar hat die Ermittlungen aufgenommen, Hinweise bitte an die Tel.: 05622-99660.

Weiter lesen

Verdorbenes Fleisch in Korbacher Altstadt ausgelegt

Polizei warnt Hundebesitzer und sucht Zeugen Korbach (ots). Am heutigen Freitagmorgen findet eine Hundebesitzerin ein rohes, verdorbenes StĂĽck Fleisch in der Korbacher Altstadt. Vermutlich wurde es absichtlich ausgelegt, um Hunden Schaden zuzufĂĽgen. Die Polizei warnt Hundebesitzer vor weiteren ausgelegten Ködern und sucht nun Zeugen. Heute Morgen, gegen 9:30 Uhr, findet eine Hundebesitzerin aus Korbach auf dem ehemaligen Kinderspielplatz im “Tempel” ein rohes, verdorbenes StĂĽck Fleisch. Sie sagt gegenĂĽber den ermittelnden Beamten der Ermittlungsgruppe Korbach aus, dass es sich dabei nicht um einen Speiserest handelte, sondern mutmaĂźt, dass das verdorbene StĂĽck…

Weiter lesen

Freilaufende Hunde gefährden Nachwuchs heimischer Tiere

Kreis Paderborn kontrolliert Anleinpflicht fĂĽr Hunde Kreis Paderborn(krpb). FĂĽr den Hund ist es ein RiesenspaĂź: Das freie Herumstöbern in den Wiesen, das Entdecken interessanter GerĂĽche auf dem Waldboden und das Herumtollen in der Natur. Doch fĂĽr die heimischen wildlebenden Tierarten ist dies Stress pur – besonders während der nun beginnenden Brut- und Setzzeit. Ab dem 1. März kontrolliert der Kreis daher verschärft die Einhaltung der Anleinpflicht fĂĽr Hundehalter. Dies nimmt der Kreis zum Anlass, an die geltenden Vorschriften in und auĂźerhalb der Brutzeit zu erinnern. „Werden Vögel beim BrĂĽten oder…

Weiter lesen