Finanzielle Unterstützung für Heilkurorte im Landkreis

Wiesbaden(pm). „Das Corona Virus belastet Heilkurorte mehr als andere Städte und Gemeinden. Kurgäste blieben und bleiben auch im Landkreis Waldeck Frankenberg fern, um einen wichtigen Beitrag zur Eindämmung des Virus zu leisten. Dadurch entstehen für die vielen Kurorte in der Region finanzielle Nachteile. Thermen, Bäder und andere Angebote waren nur beschränkt oder sind jetzt überhaupt nicht mehr verfügbar. So erhalten diese Gemeinden weniger Einnahmen im Kurwesen, aber die Kosten dafür bleiben. Die Landesregierung ist sich dieser Problematik bewusst und reagiert mit einer finanziellen Hilfe “, erklärt Jürgen Frömmrich,Kreistagsabgeordneter und parlamentarischer…

Weiter lesen

Finanzielle Förderung für die Heilbäder und Kurorte in Hessen

Wiesbaden(pm). Mit zusätzlichen 15 Millionen Euro aus dem Sondervermögen „Hessens gute Zukunft sichern“ fördert das Land Hessen die Heilbäder und Kurorte in den nächsten drei Jahren. Darauf verständigten sich die Hessische Landesregierung und die Kommunalen Spitzenverbände im „Kommunalpakt“, der in der vergangenen Woche vorgestellt wurde. Damit erhöht sich der so genannte „Bäderpfennig“ von 13 auf 18 Millionen Euro. „Das ist für uns eine gute Hilfe“ erklärt der Vorsitzende des Hessischen Heilbäderverbandes, Bürgermeister Michael Köhler, Bad Zwesten. „Unser herzlicher Dank gilt all jenen, die sich in den vergangenen Wochen intensiv mit…

Weiter lesen

Heilbäder und Kurorte in Hessen auf dem Weg in die Zukunft

Bad Wildungen im Zentrum der Entwicklung Bad Wildungen/Wiesbaden(pm). Nach den umfassenden Gesundheitsreformen in den 1990er Jahren mit den negativen Auswirkungen auf die Heilbäder und Kurorte stehen die Gesundheitszentren in Hessen erneut vor immensen Herausforderungen. Die Corona-Pandemie trifft die prädikatisierten Orte mit voller Wucht. Hotellerie und Gastronomie, Kliniken und Reha-Zentren leiden unter den Einnahmeverlusten ebenso wie die Kommunen, deren Erlöse aus Thermen, kulturellen Angeboten oder auch Kurtaxe rapide gesunken sind. Der Vorstand des Hessischen Heilbäderverbandes ist sich einig:Es muss weitergehen. Das Land Hessen muss einen großen Teil der Einbußen ausgleichen. Die…

Weiter lesen

Konjunkturpaket enttäuscht die Heilbäder und Kurorte in Hessen

Wiesbaden(pm). „Mehr als enttäuschend,“ mit diesen Worten beschreibt der Vorsitzende des Hessischen Heilbäderverbandes, Michael Köhler, das Konjunkturpaket, das die große Koalition in Berlin am Mittwochabend beschlossen hat. Sicherlich sei die Gesamtsumme des Rettungspaketes bemerkenswert und es wirke gerade für Menschen mit einem sozial schwachen Hintergrund. Die Heilbäder und Kurorte in Deutschland und auch in Hessen stehen jedoch weiterhin mit leeren Händen da. Zwar sollen die Kommunen von den Kosten für Arbeitslose entlastet werden und einen Ausgleich der Gewerbesteuer erhalten, doch diese Hilfe kommt bei den Heilbädern und Kurorten in Hessen…

Weiter lesen