FDP Hessen will Sondersitzung des Bundestags in der Paulskirche

Nationaler Gedenktag soll an Revolution erinnern

Wiesbaden(pm). Dr. Stefan NAAS, Spitzenkandidat der FDP Hessen für die Landtagswahl im Oktober, ist überzeugt: „Das Paulskirchen-Jubiläum hat eine besondere Würdigung verdient.“ Die hessischen Freien Demokraten machen den am 18. Mai anstehenden 175. Jahrestag des ersten Zusammentreffens des ersten frei gewählten gesamtdeutschen Parlaments daher mit einem Antrag zum Thema beim Bundesparteitag der Freien Demokraten. Dieser beginnt am morgigen Freitag in Berlin. „Wir hessischen Liberalen wünschen uns einen nationalen Gedenktag in Erinnerung an die Revolution und eine Sondersitzung des Deutschen Bundestages in der Paulskirche. Daher wollen wir die Bundestagsfraktion bitten, entsprechend aktiv zu werden“, erklärt Naas. Als Datum für den Gedenktag schlagen die Freien Demokraten den 18. Mai oder den 28. März vor – am 28. März 1849 wurde die erste gesamtdeutsche Verfassung verkündet. Eine Sondersitzung des Bundestags sollte bis zum 28. März 2024 stattfinden.

Naas ergänzt: „Für uns Freie Demokraten ist die Frankfurter Paulskirche ein besonderer Ort, denn dort kamen Menschen zusammen, die für ihre Grund- und Freiheitsrechte gekämpft haben. Und dort wurde die Reichsverfassung verabschiedet, die unser Grundgesetz stark geprägt hat. Das Paulskirchen-Jubiläum ruft uns den Wert von Freiheit und Demokratie in Erinnerung.“

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.