Weihnachtsbeleuchtung in Frankenberg – Startschuss fällt nach dem Totensonntag

Frankenberg(Florian Held). Für viele Menschen beginnt jetzt langsam der Jahresendspurt. Aber was wäre die Advents- und Weihnachtszeit ohne die passende Beleuchtung in der Stadt? Auch in der Frankenberger Fußgängerzone werden aktuell schon die Vorbereitungen für die Weihnachtsbeleuchtung getroffen. Bei Anwohnern, Gästen und den ansässigen Kaufleute steigt entsprechend schon die Vorfreude. Angeschaltet wird der Stimmungsmacher traditionell in der Woche nach dem Totensonntag, dieses Jahr also nach dem 24.11.

Ihre Werbung auf EDR

Erst im letzten Jahr hatte die Stadt Frankenberg (Eder) gemeinsam mit dem Eigentümerverein Neustadt e. V. die bisherige, in die Jahre gekommene Beleuchtung komplett ausgetauscht. Zum Teil über 30 Jahre waren die Elemente alt. Die Finanzierung hatten sich der Verein und die Stadt geteilt. Ab Ende November bringen dann wieder rund 160 Herrnhuter Sterne und zahlreiche sogenannte Ice Lights speziell die Fußgängerzone zum Leuchten und sorgen für vorweihnachtlichen Glanz im „Frankenberger Wohnzimmer“.

Die Mischung aus klassischen und modernen Elementen macht sich indes so gut in der Einkaufsmeile, dass auch der betreffende Beleuchtungsgroßhändler die Frankenberger Ausführung stolz als Referenzobjekt für seine eigene Werbung verwendet. Stimmungsvolle Bilder der Frankenberger Fußgängerzone zieren entsprechend sowohl Werbefaltblätter als auch die Web-Galerie des Händlers. „Völlig zu Recht“, wie Frankenbergs Bürgermeister Rüdiger Heß findet. „Unsere Weihnachtsbeleuchtung ist zu einem echten Aushängeschild geworden. Das ist für uns natürlich auch ein gutes Zeichen und erhöht gleichzeitig die Webpräsenz der Stadt.“

Ihre Werbung auf EDR

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.