Du bist jung und hast Krebs – Krise statt Karriere

Deutsche Krebshilfe unterstĂĽtzt junge Betroffene mit eigenem Ratgeber Bonn(ots). Am 4. Februar ist Weltkrebstag: Ein guter Anlass darauf hinzuweisen, dass pro Jahr auch rund 15.000 junge Erwachsene zwischen 15 und 39 Jahren an Krebs erkranken – einer Krankheit, die nicht zum Denken, FĂĽhlen und Leben von Menschen dieses Alters passt. Denn sie starten ins Berufsleben, grĂĽnden eine Familie und bauen sich ihr Leben auf. Die Diagnose ändert alles und wirft Fragen auf: Muss ich den Arbeitgeber informieren? Soll mein Kind von der Krankheit erfahren? Darf ich Sport treiben? Mit ihrem…

Weiter lesen

Sommer(SPD) zum Weltkrebstag: Krebsforschung besser unterstĂĽtzen

Wiesbaden(pm). Anlässlich des Weltkrebstages am 04. Februar dieses Jahres fordert die pflege- und gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag, Dr. Daniela Sommer, erneut größere Anstrengungen und eine bessere UnterstĂĽtzung in der Forschung zur Bekämpfung von Krebs: „GlĂĽcklicherweise gibt es seit Jahren Fortschritte in der Forschung sowie verbesserte Methoden zur FrĂĽherkennung und der Entwicklung von Therapien gegen Krebs. Die ZuschĂĽsse des Landes sind aber längst nicht ausreichend, die Forschungsförderung muss besser unterstĂĽtzt werden. Es muss noch mehr getan werden, gerade wenn es darum geht, Krebs zu vermeiden, frĂĽher zu erkennen…

Weiter lesen

Zum Weltkrebstag: Krebsforschung besser unterstĂĽtzen

FrĂĽherkennung verbessern und Wiedererkrankungen verhindern Wiesbaden/Waldeck-Frankenberg(pm). Anlässlich des Weltkrebstages am 4. Februar dieses Jahres fordert die pflege- und gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag, Dr. Daniela Sommer, größere Anstrengungen und eine bessere UnterstĂĽtzung in der Forschung zur Bekämpfung von Krebs: „GlĂĽcklicherweise gibt es seit Jahren Fortschritte in der Forschung sowie verbesserte Methoden zur FrĂĽherkennung und der Entwicklung von Therapien gegen Krebs. Die ZuschĂĽsse des Landes sind aber längst nicht ausreichend, die Forschungsförderung muss besser unterstĂĽtzt werden. Es muss noch mehr getan werden, gerade wenn es darum geht, Krebs zu…

Weiter lesen