Gießener Zoll: 253 Baufirmen im ersten Halbjahr 2021 kontrolliert

Kassel/Gießen(pm/od). Unsaubere Praktiken im Visier: Das Hauptzollamt Gießen, das auch für den Landkreis Waldeck-Frankenberg zuständig ist, hat im ersten Halbjahr des vergangenen Jahres 768 Arbeitgeber in der Region kontrolliert. Im Fokus der Fahnder dabei: illegale Beschäftigung, Sozialbetrug und Verstöße gegen geltende Mindestlöhne. Allein Baufirmen bekamen 253 Mal Besuch von der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) des Zolls, wie die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt mitteilt. Die IG BAU beruft sich dabei auf eine Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Anfrage der Bundestagsabgeordneten Beate Müller-Gemmeke (Grüne). Demnach hatten es die Gießener Zöllner häufig mit Tricksereien beim Lohn zu…

Weiter lesen

Verkehrsbehinderungen durch Baustellen

Bad Arolsen(pm). L 3332 Ortsdurchfahrt Dörnholzhausen: Vollsperrung wegen Schadstellensanierung. Hessen Mobil saniert Teile der Fahrbahn der Ortsdurchfahrt von Dörnholzhausen. Hierzu muss der Abschnitt der Landesstraße L 3332 vom 13. bis voraussichtlich 15 September für den Verkehr voll gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt über Dainrode und über Haubern. Die Umleitung ist ein beide Richtungen ausgewiesen. B 253 Ortsdurchfahrt Geismar: Baustellenampel für Schadstellensanierung Hessen Mobil bessert Teile der Fahrbahn der Bundesstraße B 253 in der Ortsdurchfahrt von Geismar aus. Hierzu muss die Fahrbahn der Bundesstraße am 14. September halbseitig gesperrt werden. Eine…

Weiter lesen