Lohn-Plus und Corona-Prämie für Bauarbeiter im Kreis Waldeck-Frankenberg

Waldeck-Frankenberg(pm). Mehr Geld am Bau: Im Kreis Waldeck-Frankenberg steigen die Löhne für Bauarbeiter uminsgesamt 2,6 Prozent. Das teilt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) mit. Darüber hinaus gibt es mit der November-Abrechnung eine steuerfreie „Corona-Prämie“ von 500 Euro. Azubis erhalten 250 Euro. In einer ersten Stufe waren die Löhne bereits im Oktober um 0,5 Prozent gestiegen. Zum Jahreswechsel folgt ein Plus von 2,1 Prozent. Nach Angaben der Arbeitsagentur beschäftigt das Bauhauptgewerbe imLandkreis Waldeck-Frankenberg aktuell 1.750 Menschen. IG BAU-Bezirksvorsitzender Klaus Michalak spricht von einem „Tarifabschluss, derPerspektive bringt“. „In der Tarifrunde hatten die…

Weiter lesen

Oft kein Händewaschen keine Masken kein Abstand: „Corona-Disziplin“ auf dem Bau sinkt

Waldeck-Frankenberg(pm). Die „Corona-Disziplin“ auf dem Bau sinkt: Auf immer mehr Baustellen im Landkreis Waldeck-Frankenberg wird gegen Abstands- und Hygieneregeln verstoßen. Das kritisiert die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU). „Viele Baufirmen nehmen die Ansteckungsgefahr mit dem Corona-Virus auf die leichte Schulter. Das ist fatal“, sagt der Vorsitzende der IG BAU Nordhessen, Klaus Michalak. Immer häufiger werde wieder „im alten Trott“ gearbeitet – wie vor der Corona-Pandemie. Viele Bauunternehmen blendeten die Gefahr einer Infektion mit dem Covid-19-Virus inzwischen einfach aus, so die IG BAU. Bei ihren Baustellen-Visiten stoße dieGewerkschaft auf „grobe Corona-Sünden“: „Oft…

Weiter lesen

Fachkräftemangel wird zur Gefahr für Baubranche im Kreis Waldeck-Frankenberg

Handwerker gesucht: Der Mangel an Fachkräften könnte für Baufirmen im Landkreis
Waldeck-Frankenberg in den nächsten Jahren zu einem ernsten Problem werden.
Davor warnt die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und verweist auf eine Statistik der
Bundesagentur für Arbeit. Danach gibt es in den Bauberufen immer größere
Schwierigkeiten, Personal für offene Stellen zu finden. Im vergangenen Jahr blieben
kreisweit 33 Stellen in der Branche länger als 90 Tage unbesetzt.

Weiter lesen

Bau von 568 Wohnungen im Kreis Waldeck-Frankenberg genehmigt

Bau-Tarifrunde startet Kassel(pm). Bau bleibt krisenfest: Während die Corona-Pandemie ganze Wirtschaftszweige lahmlegt, ist auf Baustellen weiter viel zu tun. Das zeigt die Bilanz der Baugenehmigungen im Landkreis Waldeck-Frankenberg: Danach wurde hier im vergangenen Jahr der Bau von 568 Wohnungen genehmigt – ein Plus von 45 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wie die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) mitteilt. Die Gewerkschaft beruft sich dabei auf Zahlen des Statistischen Bundesamts und Erfahrungen in der Baustoffindustrie. „Klar ist: Trotz Corona sind die Auftragsbücher voll. Die Firmen arbeiten jetzt die Wohnungsbauprojekte vom Ein- bis zum Mehrfamilienhaus…

Weiter lesen

34.900 Beschäftigte im Raum Nordhessen haben einen „Job auf Zeit“

IG BAU fordert: Befristete Jobs im Kreis Waldeck-Frankenberg eindämmen Waldeck-Frankenberg/Kassel(pm). Ihr Job hat ein Verfallsdatum – und das oft ohne jeden Grund: Trotz guter Lage am Arbeitsmarkt haben im Landkreis Waldeck-Frankenberg noch immer zu viele Menschen nur einen befristeten Job. Das kritisiert die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU). Die Gewerkschaft verweist dabei auf aktuelle Zahlen aus dem Mikrozensus. Danach haben derzeit rund 34.900 Beschäftigte im Raum Nordhessen einen befristeten Arbeitsvertrag. Das sind 8,6 Prozent aller Arbeitnehmer in der Region. „Es kann nicht sein, dass Unternehmer trotz der guten Lage am Arbeitsmarkt…

Weiter lesen