Erhöhter Krankenstand bei Kurhessenbahn

Zugausfälle und Busersatzverkehr im Bereich Kassel, Korbach, Frankenberg und Brilon

Kassel(pm). Aufgrund der angespannten Personalsituation bei der Kurhessenbahn kommt es ab sofort bis voraussichtlich Freitag, 12. Juli, zu Zugausfällen. Betroffen sind die Regionalzuglinien RB4 (Korbach <> Bad Arolsen <> Wolfhagen <> Zierenberg), RE/RB97 (Brilon Stadt <> Brilon Wald <> Willingen <> Korbach <> Frankenberg <> Marburg) und RB94 (Marburg <> Bad Laasphe <> Erndtebrück). Im Detail handelt es sich um folgende Verbindungen:

RB4: Ausfall einzelner Züge am Morgen zwischen Korbach und Wolfhagen
RB94: nur noch Zweistundentakt mit Ausnahmen morgens und am frühen Nachmittag
RE/RB97: Ausfall von einem Zug je Richtung am Morgen zwischen Korbach und Frankenberg, Ausfall einzelner Züge tagsüber zwischen Korbach und Brilon (alternativ kann die Buslinie 567 genutzt werden), nur noch Zweistundentakt nachmittags und abends zwischen Korbach – Marburg

Die Kurhessenbahn versucht, ausfallende Zugfahrten durch Busse zu ersetzen. Die Regionalzuglinien RB38 (Schwalmstadt-Treysa <> Wabern <> Kassel) und RB/RE39 (Bad Wildungen <> Wabern <> Kassel) sind nicht von Einschränkungen betroffen. Die Kurhessenbahn und der Nordhessische VerkehrsVerbund entschuldigen sich bei den Fahrgästen für die Unannehmlichkeiten. Weitere Informationen erhalten Fahrgäste unter nvv.de/fahrplanauskunft, in der NVV-App, unter nvv.de/stoerungen sowie beim gebührenfreien NVV-ServiceTelefon unter 0800-939-0800, (erreichbar täglich von 5 bis 22 Uhr, Freitag und Samstag bis 0 Uhr).

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.