Stadtkrankenhaus Korbach baut Schlaganfallversorgung aus

Korbach(pm). Dr. med. univ. Zübeyde Kök (47 Jahre) ist der neue Kopf im Team des Stadtkrankenhaus Korbach. Als Sektionsleiterin der Neurologie kümmert sie sich fortan um neurologische Erkrankungen, wie etwa den Schlaganfall. Bislang war dies in der kardiologischen Abteilung mit angeordnet. Damit geht die Korbacher Klinik einen weiteren Meilenstein in der regionalen Versorgung von neurologischen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Was vielen Menschen nicht bewusst ist: die beiden lebensbedrohlichen Erkrankungen Schlaganfall und Herzinfarkt haben die gleichen Risikofaktoren. Beide werden häufig durch ein Blutgerinnsel ausgelöst, das ein Blutgefäß verstopft. Steckt das Gerinnsel im Herzen fest, ist ein Herzinfarkt die Folge. Wird das Blutgerinnsel mit dem Blutstrom ins Gehirn getragen, droht dem Patienten ein Schlaganfall. Darüber hinaus könne ein krankes Herz einen Hirninfarkt (Schlaganfall) sogar begünstigen, erläutert Sergej Korboukov, Chefarzt der Kardiologie im Stadtkrankenhaus: „Insbesondere Vorhofflimmern kann zu Blutgerinnseln im linken Vorhof führen, die von dort ins Gehirn geschleppt werden und einen Schlaganfall verursachen können.“

Auch interessant:

Korbach(od). Vor einem Jahr hatte der Landkreis Betroffene aufgerufen sich ...
Korbach(pm). Bewusstsein für die Vielfalt in der Arbeitswelt schaffen, Vorurteile ...
Korbach(pm). Das Korbacher Kino CineK wurde wieder zum Treffpunkt für ...
Frankenberg(pm). Seit letztem Samstag zählt’s: In Frankenberg und im gesamten ...

Mit diesem Schritt baut die Korbacher Klinik die Schlaganfallversorgung im Kreis Waldeck-Frankenberg weiter aus. „Als einzige Klinik der Region betreiben wir seit Jahren erfolgreich einen Herzkathetermessplatz für die adäquate Behandlung kardiologischer Erkrankungen. Wir freuen uns daher, dass es uns nun auch gelungen ist, mit der Kollegin Frau Dr. Kök zusätzliche eine erfahrene Neurologin in unserem Team begrüßen zu können“, freut sich Dr. Arved-Winfried Schneider, Ärztlicher Direktor. Die versierte Neurologin war zuletzt im St. Franziskus-Hospital in Winterberg tätig und freut sich auf die neuen Herausforderungen, in Korbach eine Neurologie etablieren zu können: „Somit wird die Versorgung der Patienten mit neurologischen Krankheitsbildern wohnortnah gesichert und insbesondere für Schlaganfallpatienten optimiert. Gerade beim Schlaganfall ist schnelles Handeln sehr wichtig. Denn: Time is brain.“, versichert Dr. Kök. Auch Geschäftsführer Sassan Pur verdeutlicht die Wichtigkeit dieses Schrittes für die Menschen der Region: „In der akuten Phase eines Schlaganfalls zählt für die Betroffenen jede Sekunde. So ist es zum einen wichtig umgehend den Notruf zu wählen und zum anderen möglichst schnell die richtige Behandlung zu erhalten.“

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.