Das neue Atelier Willi Tillmans öffnet ab Donnerstag seine Türen

Umzug der Dauerausstellung von Reinhardshausen nach Bad Wildungen

Bad Wildungen(pm). Ende Januar wurde der bisherige Standort des Ateliers Willi Tillmans an der Wandelhalle Reinhardshausen geschlossen. Die leuchtenden Wiesen, Wälder und Stillleben des Waldecker Malers sind anschließend in den 2. Stock der Wandelhalle Bad Wildungen umgezogen. Ab Donnerstag kann die neue Dauerausstellung täglich von 10 bis 17 Uhr besichtigt werden. Sie wurde um zahlreiche Bildwerke erweitert, die bisher im Depot lagerten. In chronologischer Abfolge geordnet, geben sie im Zusammenspiel mit Fotografien und persönlichen Habseligkeiten aus dem Nachlass spannende Einblicke in das Leben und Wirken von Willi Tillmans.

Tillmans (1888-1985) war an der Düsseldorfer Akademie zusammen mit August Macke zum Kunstmaler ausgebildet worden. Er entsagte sich jedoch der großen Kunstwelt, um nach den traumatischen Erlebnissen des Krieges im “Paradies” bei Kleinern sein einsames Glück zu finden. In über 60-jähriger malerischer Schaffenszeit schuf er ein umfangreiches Werk an Landschaften und Stillleben mit besonderer Qualität. Von der Düsseldorfer Zeit bis zu den meisterlichen Spätwerken lässt sich die künstlerische Handschrift des Malers Willi Tillmans nun noch facettenreicher ergründen. Das neue Atelier Willi Tillmans in der Wandelhalle Bad Wildungen (Nordflügel 2. OG). Ab 18. Mai täglich von 10 Uhr bis 17 Uhr, Eintritt frei.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.