52 Jahre WildtierPark Edersee: Jubiläumsfest mit Rück- und Ausblick

Offizieller Festakt an der Aussichtsplattform – Festsonntag mit Jubiläumsaktionen

Edertal-Hemfurth(pm).  Der WildtierPark Edersee hat sich binnen eines halben Jahrhunderts zu einem beliebten Publikumsmagneten der Region entwickelt: Mit acht Damhirschen, fünf Wildschweinen und einem Mufflon fing im Jahr 1970 alles an. Heute sind auf einer Gehegefläche von rund 32 Hektar 19 verschiedene Tierarten und insgesamt 234 Individuen heimisch. Rund 150.000 Gäste besuchen die Nationalpark-Einrichtung jährlich. Ein voller Erfolg, der gefeiert werden muss – der offizielle Festakt fand bereits am heutigen Freitagabend statt, das bunte Jubiläumsfest lockt am Sonntag in den WildtierPark.

„Der WildtierPark Edersee ist das Flaggschiff der Info-Einrichtungen in der Nationalpark-Region. Dort können heimische Wildtiere wie Rotwild, Wildschweine, Greife und Uhus aus der Nähe beobachtet und hautnah erlebt werden. Endlich kann in diesem Jahr nun auch das 50-jährige Jubiläum unseres schönen Wildparks gefeiert werden, der 1970 gegründet wurde“, sagte Achim Frede, stellvertretender Nationalparkleiter, während des offiziellen Festakts am heutigen Abend an der Aussichtsplattform im WildtierPark Edersee. Die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum sollten bereits vor zwei Jahren stattfinden und mussten pandemiebedingt verschoben werden. Umso erfreulicher sei, dass das Jubiläumsfest nun am kommenden Sonntag mit Regional- und Kunsthandwerkermarkt, zahlreichen Aktionen und dem Benefizkonzert des Landespolizeiorchesters Hessen zum krönenden Abschluss am Abend stattfinden kann.

Ihre Werbung auf EDR

Klaus Gier, Bürgermeister der Gemeinde Edertal und erster Vorsitzender des Fördervereins für den WildtierPark, warf während der Feierstunde heute Abend einen Blick auf die Historie der vergangenen 50 Jahre und betonte, dass der WildtierPark Edersee als Einrichtung des Nationalparks längst zu einer identitätsfördernden Institution geworden sei, die weit über die Kreisgrenzen hinausstrahle. Vor 50 Jahren sei die Idee eines Wildparks in Edertal-Hemfurth nicht von der breiten Öffentlichkeit getragen worden. Die vier einstigen Initiatoren und Gründer des Wildparks Heinz-Werner Höhle, Willy Bremmer, Peter Krüger und Walter Gottmann hatten gerade in der Region gegen zahlreiche Vorbehalte hinsichtlich des Standorts anzukämpfen und der damalige Landrat Dr. Karl-Hermann Reccius sei aufgrund von Jagdinteressen ihr größter Widersacher gewesen. Allen Widrigkeiten zum Trotz entschied sich das von der SPD dominierte Hessische Kabinett am 12. August 1970 endgültig für die Gemarkung Bericher Holz und der Wildpark wurde bereits am 26. Oktober desselben Jahres unter Leitung von Walter Tassius eröffnet.

Ihre Werbung auf EDR

Tobias Rönitz ist nun bereits der dritte WildtierPark-Leiter. Er folgte im Jahr 2018 auf Albert Hernold (1984-2018). Während der offiziellen Feierstunde gab er einen Ausblick auf künftige Vorhaben: „In Kürze wird der Bau unseres neuen Wisent- und Pferdestalls beginnen, der Platz schaffen wird, um uns mit der Zucht verstärkt an weiteren Auswilderungsprogrammen zu beteiligen.“ Vor zwei Jahren wurden bereits Wisente aus dem WildtierPark Edersee in den Karpaten ausgewildert. „Darüber hinaus sind für das kommende Jahr der Bau eines Betriebshofes sowie der Umbau des Fischottergeheges geplant“, so Rönitz. Ob die gewünschten Umbauten aufgrund der sich ständig ändernden Preise auch alle finanziell realisierbar seien, werde sich erst noch zeigen.

Ihre Werbung auf EDR

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.