Hessen richtet Beauftragten f√ľr die Verfolgung LSBTIQ – feindlicher Straftaten ein

Wiesbaden/Frankfurt am Main(pm). Die Polizeiliche Kriminalstatistik 2022 weist einen deutschlandweiten Anstieg der Straftaten gegen die sexuelle Orientierung auf. Im vergangenen Jahr wurden 1.005 Straftaten registriert, gegen√ľber 870 im Jahr 2021, was eine Zunahme um √ľber 15 Prozent bedeutet. In Hessen sind unter den 53 im Jahr 2022 registrierten F√§llen queerfeindlicher Gewalt 20 K√∂rperverletzungen, darunter 16 gef√§hrliche K√∂rperverletzungen. 2021 verzeichnete die Polizei sieben K√∂rperverletzungen gegen queere Personen, 2020 waren es f√ľnf. ‚ÄěIn den vergangenen Jahren ist ein stetiger Anstieg von Gewalt gegen lesbische, schwule, bisexuelle, trans*, intergeschlechtliche und queere Personen (LSBTIQ*)…

Weiter lesen