Frankenberg bereitet sich mit FlieĂźpfadkarten auf Starkregengefahr vor

Frankenberg(pm). Die Gefahr von lokalen Starkregenereignissen nimmt durch den fortschreitenden Klimawandel und die steigenden Temperaturen in den letzten Jahren zu. Um auf solche möglichen Ereignisse besser vorbereitet zu sein, hat die Stadt Frankenberg (Eder) das Hessische Landesamt fĂĽr Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) beauftragt, sogenannte FlieĂźpfadkarten fĂĽr das Frankenberger Stadtgebiet anzufertigen. FlieĂźpfadkarten zeigen eine erste Ăśbersicht der potenziellen örtlichen FlieĂźpfade. Sie sind ein Instrument, um speziell bei Starkregenereignissen die Wege des abflieĂźenden Wassers ein StĂĽck weit vorherzusehen. Sie geben auf der Grundlage einer topografischen Kartenanalyse den jeweils tiefsten Geländepunkt an…

Weiter lesen

Erdwärme-Erkundungsbohrung ermittelt Potenzial an der Marburger Straße

Frankenberg(pm). Die ursprĂĽnglich fĂĽr Ende August angekĂĽndigte Erkundungsbohrung fĂĽr das Erdwärmepotenzial an der Marburger StraĂźe findet diese Woche statt. Die LEA LandesEnergieAgentur Hessen fĂĽhrt die bis zu 100 Meter tiefe Bohrung bis Freitag durch. Ziel der MaĂźnahme ist es, möglichst exakte Kenntnisse ĂĽber die geologische und geothermische Situation vor Ort zu erhalten. Das Bohrgerät wurde mit einem Tieflader angeliefert und positioniert. Ein BohrmeiĂźel an der Spitze des Bohrgestänges arbeitet sich dann bis auf eine Tiefe von 100 Meter vor. Das dadurch gelöste Gesteinsmaterial wird mit Wasser nach oben aus dem…

Weiter lesen