500. Baby im Kreiskrankenhaus geboren

Strahlen mit der jungen Mutter Carmen-Mariana Lunca aus Hallenberg um die Wette: v.l. die leitende Hebamme Martina Juschkiwitz-Böckler, leitende Oberärztin Gabriele Schalk und Hebamme Janina Kuczera. Foto: Kreiskrankenhaus Frankenberg

Frankenberg(pm). Das Wort Advent bedeutet Ankunft. Daher hätte sich die kleine Roxana Ariana für ihre eigene Ankunft kaum einen schöneren Zeitpunkt aussuchen können: Pünktlich zum ersten Advent erblickte sie im Kreiskrankenhaus Frankenberg das Licht der Welt. Für jede Familie ist die Geburt eines neuen Familienmitglieds ein freudiges Ereignis. Auch für die begleitenden Hebammen und Ärzte ist es immer wieder ergreifend, dabei sein zu dürfen. Besonderen Grund zum Jubeln hat die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am Kreiskrankenhaus Frankenberg unter der Leitung von Chefarzt Dr. Volker Aßmann, denn mit Roxana Ariana ist im Jahr 2019 das 500. Baby in ihrem Kreißsaal geboren.

Werbung

„Bereits im Sommer zeichnete sich ab, dass wir in diesem Jahr die magische Grenze von 500 Geburten überschreiten würden.“ berichtet die leitende Oberärztin Gabriele Schalk. „Unser Einzugsgebiet hat sich ausgeweitet. Wir verzeichnen immer mehr Eltern, die aus dem Raum Biedenkopf oder Wetter zu uns kommen.“ Wir freuen uns, dass sich die gute Betreuung bei uns unter den werdenden Eltern herumspricht und sie uns ihr Vertrauen schenken.“ Für viele werdende Eltern ist neben der hervorragenden medizinischen Versorgung die vertrauensvolle Atmosphäre ebenfalls ein wichtiges Kriterium für die Wahl des Kreiskrankenhauses als Entbindungsort. Die nächste Kreißsaalführung, bei der sich die werdenden Eltern über die Ausstattung und Leistungen des Kreißsaals, die Geburt und Schmerztherapieverfahren informieren können, findet am kommenden Donnerstag 12.12.2019 ab 19 Uhr statt. Treffpunkt im Foyer des Kreiskrankenhauses.

Werbung
Bitte unterstützen Sie die Arbeit von Eder-Dampfradio   Danke

Related posts

Leave a Comment