Feuerwehr macht Schule

Diemelsee(Jens Figge). Mit Beginn der Sommerferien in Hessen wird es auch für Andreas Neumann, Jugendwart der Feuerwehr Diemelsee, wieder etwas ruhiger. Er hat im vergangenen Schuljahr federführend einen WPU-Kurs zum Thema „Feuerwehr“ an der MPS Adorf durchgeführt. Unterstützt wurde er von einigen Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Diemelsee und Reinhard Weber, Chemielehrer an der MPS. Nachdem im vorherigen Schuljahr 2020/2021 der Unterricht aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie geplant durchgeführt werden konnte, wurde im Schuljahr 2021/2022 ein neuer Anlauf unternommen. Immer freitags fand die Doppelstunde „Blaulicht“ für insgesamt 17 Schüler statt und die hatte es in sich. Es wurden die Grundlagen der Feuerwehr erarbeitet wie Unfallverhütung, Schutzausrüstung, Erste-Hilfe aber auch praktische Versuche im Chemielabor zum Brennen und Löschen. Zur Benotung wurden die Schüler auch gefordert und haben Präsentationen zu unterschiedlichen Themen, wie z.B. Knoten, Fahrzeuge und Leitern, erarbeitet und vorgetragen. Abgerundet wurde der theoretische Teil durch einen Test.

Werbung auf EDR

In praktischen Übungen, u.a. einem Löschangriff, wurden Elemente der Jugendfeuerwehr übernommen und mit den Kindern durchgeführt. Am letzten Unterrichtstag vor den Ferien wurde noch ein Wasserwerfer aufgebaut und im Anschluss gemeinsam gegrillt.
Das Konzept kam sehr gut an und Andreas Neumann freute sich über die gute Vorbereitung auf die Jugendfeuerwehr. Reinhard Weber zeigte sich ebenfalls überzeugt, dass der Kurs ein sehr gutes Beispiel für die gelebte Zusammenarbeit von Schule und Feuerwehr ist. Die Teilnehmer konnten sehr viel an Wissen und praktischen Fertigkeiten mitnehmen. Außerdem lobte er das außergewöhnliche Engagement von Andreas Neumann und den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Diemelsee.

Werbung auf EDR

Gemeindebrandinspektor Karl-Wilhelm Römer sieht es als gutes Instrument, um die Nachwuchsgewinnung in der Feuerwehr stabil zu halten. Er hob besonders hervor, dass Andreas Neumann von seinem Arbeitgeber, der Firma Weidemann, für die Zeit freigestellt wurde und den wöchentlichen Unterricht durchführen konnte. Schulleiterin Eva Trilling zeigte sich ebenfalls überzeugt und kündigte an, dass im nächsten Schuljahr wieder der WPU-Kurs „Blaulicht“ auf dem Stundenplan stehen wird. Bürgermeister Volker Becker ist dankbar, dass das Projekt „Feuerwehr macht Schule“ an der MPS Adorf durchgeführt werden konnte. Feuerwehr und Schule legen gemeinsam Grundsteine für das Zusammenleben in einer Gesellschaft. Ein wichtiger Baustein beim Brandschutz ist die Brandschutzerziehung bereits im Kindes- und Jugendalter. Von ihren erlernten Fähigkeiten profitieren die Kinder und Jugendlichen auch im Alltag. Sie wüssten, was zu tun ist, wenn es brennt oder ein Mensch Erste Hilfe benötigt und eignen sich Kompetenzen für das gesellschaftliche Miteinander an. Er kümmerte sich auch um die Förderung des Projekts durch das Hessische Ministerium des Innern und Sport mit insgesamt rund 9.000€, worin bereits die Förderung für das kommende Schuljahr 2022/23 eingerechnet ist. Ein dickes Lob und Danke an die Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden für die ehrenamtliche Unterstützung sowie die Lehrerinnen und Lehrer, die das gemeinsame Projekt aktiv begleiteten.

Werbung auf EDR

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.