Osteoporoseselbsthilfegruppe Frankenberg und Umgebung e.V. hat gewählt

Frankenberg(Manfred Weider). Nach Ausfall 2020 und 2021 konnte die Jahreshauptversammlung der Osteoporoseselbsthilfegruppe Frankenberg und Umgebung e.V. (OSHG) am 22. April durchgeführt werden. Vorsitzender Manfred Weider begrüßte im DGH Frankenberg-Geismar 48 Mitglieder zur Versammlung mit Wahlen. Nach seinem Bericht und den Berichten der Kassiererin und Kassenprüferin entlasteten die Mitglieder einstimmig den Vorstand. Danach wurde die beantragte Satzungsänderung einstimmig angenommen. Es schlossen sich die wichtigsten Tagesordnungspunkte „Wahlen“ an. In geheimer Wahl wurde Manfred Weider mit einer Gegenstimme als Vorsitzender wieder gewählt.

Werbung auf EDR

In offener Wahl wurden alle einstimmig gewählt: Ellen Weider als Kassiererin, Marlies Scheidemantel als Beisitzerin. Da keine Bewerberinnen für die anderen Vorstandsposten sich beworben, bzw. nicht vorgeschlagen wurden, besteht der Vorstand aus den drei gewählten Personen. Silke Finger wurde als Kassenprüferin einstimmig wieder gewählt. Ebenso einstimmig wurden die vorgeschlagenen Gruppenleiterinnen und der Delegierte für die Versammlung des Dachverbandes OSD Osteoporoseselbsthilfegruppen Dachverband e.V. gewählt. Im Ausblick hob der Vorsitzende hervor, dass bis auf Hallenberg an allen anderen neun Standorten das Funktionstraining wieder stattfindet. Nach Vorstellung der Mehrtages- und Tagesfahrten bedankte sich Manfred Weider für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und schloss die Versammlung.

Werbung auf EDR

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.