Der Winter kann kommen – Die nordhessischen Straßenmeistereien sind vorbereitet

Bad Arolsen (od). Zwischen der Oberweser, dem waldeckischen Upland und dem Ederbergland sind die elf Straßenmeistereien von Hessen Mobil für den Winterdienst gerüstet. Zum Einsatzgebiet gehören die Landkreise Kassel, Schwalm-Eder und Waldeck-Frankenberg, das sind 3330 Kilometer Bundes-, Landes- und Kreisstraßen. 22.000 Tonnen Streusalz sowie etliche Kubikmeter Magnesiumchlorid-Lauge stehen in den Depots in Nordhessen bereit um die Straßen verkehrssicher zu machen. Neben der permanenten Beobachtung der Wetterlage bei verschiedenen Wetterdiensten helfen den Straßenmeistern auch Glättemeldeanlagen, so am Quast bei Rhoden, in Eifa, Freienhagen, Willingen, Löhlbach und auf der B 252 bei Ederbringhausen in der sogenannten Hessenstein-Kurve. Bereits letzten Donnerstag rücken die Räum- und Streufahrzeuge das erste Mal aus.

Werbung auf EDR

194 Mitarbeiter stehen bereit, um mit rund 70 Räumfahrzeugen rechtzeitig ausrücken zu können. Ab 3 Uhr morgens rücken die modernen 360 PS starken LKW, den bis zu vier Meter breiten Schneeschilden und der Ladung Salz sowie Magnesiumchlorid-Lauge in Tanks aus. Voll ausgerüstet und beladen wieder die LKW über 20 Tonnen, sie benötigen eine Sondergenehmigung für den Betrieb. Verkehrsteilnehmer sollten deshalb Abstand halten, denn grade auf den schmalen Kreisstraße benötigt der Fahrer die volle Konzentration, um das breite und überschweren Fahrzeug sicher zu fahren. Mit der sehr fein justierbaren Streuanlage am Heck der LKW kommt genau so viel Streugut auf die Straße wie benötigt wird. Tobias Klippert, Leiter der Straßenmeisterei Bad Arolsen und Bad Wildungen demonstrierte die übliche Salzmenge pro Quadratmeter im Vergleich zur Menge Salz in einer Pizza von ca. 30 cm Durchmesser eindrucksvoll. Geräumt wird in der regel zwischen 6 Uhr und 22 Uhr, 24 Stunden Räumung ist nur für die Autobahnen vorgesehen. Bevor die Wintersaison startet werden die Straßenwärter regelmäßig eingewiesen und trainiert, auch das Aufziehen von Schneeketten. Ihre Fähigkeiten stellten die Fahrer bei Meisterschaften im Schneepflugfahren unter Beweis: Der amtierende Hessenmeister kommt von der Straßenmeisterei Frankenberg, im Juli 2022 gilt es den Titel in Marburg zu verteidigen sein.

Werbung auf EDR

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.