Dank Spenden :Louis-Peter-Schule in Korbach erhält Notebooks

Korbach(pm). Einen erfreulichen Termin konnte Landrat Dr. Reinhard Kubat in der vergangenen Woche wahrnehmen: die Übergabe von 11 Notebooks an die Korbacher Louis-Peter-Schule. Schulleiter Michael Gering freute sich über die Geräte, mit denen der Unterricht in den Sprachintensivklassen nun noch effektiver gestaltet werden könne. Es handelt sich um gespendete
Leihgeräte, die kostenfrei an die Schüler ausgeliehen werden. Wie der Landrat berichtet, konnte die Beschaffung der Notebooks durch die Spendenbereitschaft einiger Unternehmen und Institutionen aus dem Nordkreis ermöglicht werden.

Gemeinsam mit dem Arbeitskreis für Kommunalfragen der Waldeckischen Wirtschaft habe er dazu aufgerufen, die dringend erforderliche Ausstattung heimischer Schulen mit zusätzlichen elektronischen Geräten zu unterstützen. Bis über die zu diesem Zweck angekündigte Finanzhilfe des Bundes entschieden sei, müssten alle Möglichkeiten genutzt werden, die Schulen zeitnah mit tragbaren Computern zu versorgen. „Digitales Lernen, vor allem aber das nun leider erforderliche Homeschooling haben noch einmal in einer ganz anderen Dimension aufgezeigt, ein welch großer Bedarf hier besteht“,
betont Dr. Kubat.

Ihre Werbung auf EDR

Er dankt den Institutionen, die sich mit einer Spende beteiligt haben –
der Schön Klinik Bad Arolsen, Hübschmann Aufzüge Korbach, Schultheis + Dr. Schmal Partnerschaft Bad Wildungen, der Volksbank Kassel-Göttingen eG, Peikko Deutschland aus Waldeck-Höringhausen, dem Ingenieurbüro Gröticke und Partner aus Twistetal-Berndorf und nicht zuletzt dem Arbeitskreis für Kommunalfragen. „Wir haben uns als Schulträger aus pädagogischen Gründen dazu entschieden, die Geräte nicht auf mehrere Schulen zu
verteilen, sondern unserer einzigen Mittelstufenschule im Landkreis zur Verfügung zu stellen“, erläutert der Landrat.

Ihre Werbung auf EDR

Schulleiter Gering erklärte, dass die Laptops mit einer ganz einfachen Methode sofort einsatzbereit gemacht werden könnten. „Die erforderliche Software, um die Geräte im Schulbetrieb nutzen zu können, ist auf einem USB-Stick zusammengefasst, mit dem die Programme in kürzester Zeit auf die Laptops aufgespielt werden.“ Erfreulicherweise befänden sich seit dem 3. Juni der Lehrkörper der Louis-Peter-Schule im Schulportal online. Die Schülerinnen und Schülern folgten als nächstes, so dass über das Portal bald ein umfassender Austausch erfolgen könne. Änderungen der Daten – wie die Erfassung neuer Kolleginnen und Kollegen oder Schüler – seien ihm jederzeit vom Schulleiterzimmer aus möglich, so Gering. Die mit den Spenden angeschafften Notebooks gehen in das Eigentum des Schulträgers über.

Ihre Werbung auf EDR

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.