Novitchok im Tee? Chemische Kampfstoffe als politisches Mittel

Frankenberg(pm). Die Gesellschaft fĂĽr Sicherheitspolitik e.V., Sektion Waldeck-Frankenberg (GSP) lädt zu ihrem nächsten Vortrag am Mittwoch, 04. November um 19.30 Uhr in die Kulturhalle ein. Hier können 120 Personen coronagerecht gesetzt werden. Zu dem Thema „Novitchok im Tee? Chemische Kampfstoffe als politisches Mittel“ konnte die GSP den Spezialisten Dr. Marc-Michael Blum, Biochemiker, ehem. Laborleiter der OPCW – Organisation fĂĽr das Verbot chemischer Waffen – in Den Haag, gewinnen. Chemische Waffen waren schon (fast) ein Thema von gestern: Die groĂźen Arsenale aus dem Kalten Krieg fast vernichtet, eine starke internationale Norm…

Weiter lesen