Kommandowechsel mit viel Emotionen beim EloKa-Bataillon 932

Frankenberg(od). Am Eingang der Burgwald Kaserne wehte neben der Bundesflagge die Flagge der NATO. Ein Novum und ein deutliches Bekenntnis der Bundeswehr zum atlantischen VerteidigungsbĂŒndnis in diesen Tagen. 340 Soldatinnen und Soldaten nahmen Aufstellung auf dem großen Platz der Burgwald Kaserne, darunter auch eine Abordnung der US Army aus Wiesbaden, unter den GĂ€sten auch hollĂ€ndische und französische MilitĂ€rs. Die Ehrenformation marschierte zusammen mit dem Heeresmusikkorps Kassel und der Truppenfahne ein. Fast auf den Tag genau nach drei Jahren verlĂ€sst Oberstleutnant Kai-Alexander Hoberg die Burgwald Kaserne als Kommandeur in Richtung Hamburg.…

Weiter lesen

Oberstleutnant Kai-Alexander Hoberg ist neuer Kommandeur in Frankenberg

Frankenberg(Presse EloKaBtl 932). “Einen Stabsoffizier, der so lange Zeit an einem Standort verbracht hat und so viele Verwendungen wie Sie hier ausgefĂŒllt hat, trifft man selten.” Mit diesen Worten wandte sich der General der EloKa-Truppe, Brigadegeneral Dag Baehr, an den scheidenden Kommandeur des Bataillon Elektronische KampffĂŒhrung 932, Oberstleutnant Mike Kotthoff. Dieser hat es geschafft, vom einfachen Soldaten, ĂŒber weitere Verwendungen als ZugfĂŒhrer, Kompaniechef, Stabsoffizier und stellvertretender Kommandeur, bis hin zum Kommandeur, alle Verwendungen zu durchlaufen die man als Truppenoffizier in einem Bataillon ĂŒberhaupt durchlaufen kann. “Das ist außergewöhnlich und widerspricht…

Weiter lesen