Junior Ranger zeigen US-Ranger den Nationalpark Kellerwald-Edersee

US-Ranger und US-Generalkonsul besuchen das Schutzgebiet

Vöhl-Herzhausen(pm). Für den Besuch des US-Rangers Greg Litten vom Albright Training Center am Grand Canyon National Park und des US-Generalkonsuls Norman Thatcher Scharpf am vergangenen Sonntag, organisierten die Junior Ranger des Nationalparks Kellerwald-Edersee eine Tour durch das hiesige Schutzgebiet. Entlang der Hagenstein-Route erläuterten die Kinder gemeinsam mit Nationalparkleiter Manuel Schweiger den Gästen Details und Besonderheiten des Buchen-Nationalparks. Während eines gemeinsamen Picknicks am Hagenstein tauschten sich die Teilnehmenden zur Arbeit in ihren Nationalparks aus, die beide einem exklusiven Kreis angehören: Sowohl Grand Canyon wie auch Kellerwald-Edersee sind ausgezeichnet mit dem UNESCO-Weltnaturerbetitel.

„Ich denke, das Besondere an meiner Arbeit als Park Ranger ist, dass wir die Menschen mit diesen einzigartigen und besonderen amerikanischen Orten in Kontakt bringen. Die Nationalparks sind nicht nur wunderbare Orte von natürlicher Schönheit, sie können auch wirklich wichtige kulturelle und historische Geschichten erzählen“, sagte Litten. Junior Ranger Bastian Heck blickt auf den US-Besuch zurück: „Der Besuch des US-Rangers hat mir gezeigt, dass es egal ist, in welchem Land der Nationalpark liegt. Es geht überall darum, die Natur zu schützen. Ich finde es super, dass sich Kinder und Erwachsene auf der ganzen Welt dafür einsetzen.“ Bereits im vergangenen Jahr war US-Generalkonsul Scharpf zu Gast beim Bundestreffen der Junior Ranger im Nationalpark Kellerwald-Edersee. Durch den Besuch zusammen mit US-Ranger Litten anlässlich des 20-jährigen Nationalpark-Jubiläums wurde die Beziehung mit dem hessischen Nationalpark weiter vertieft.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.