B 252: Der Hangvorsprung am Bahnhof Itter wird abgetragen

Dorfitter(od). Es ist zur Zeit das größte Straßenbauvorhaben im Kreis Waldeck-Frankenberg. Und im Moment bietet die Baustelle einen spektakulären Anblick: in 40 m Höhe über der alten B 252 gegenüber dem Bahnhof Itter bewegt Marco Backhaus aus Altenlotheim einen riesigen, GPS-gesteuerten Bagger. Marco Backhaus trägt den Hangvorsprung Schicht für Schicht ab, Gröll und dicke Brocken poltern auf die alte B 252, rund 30.000 m³ Hand müssen bewegt werden. Später wird dann der Radweg und die neue B 252 unterhalb des Hanges verlaufen.

Die B 252 ist zwar das größte Bauvorhaben zur Zeit, aber nicht das Einzige in diesem Jahr:  Hessen Mobil plant weitere 25 Bauvorhaben mit einem Volumen 15,8 Millionen Euro für den Ausbau und die Reparatur von Bundesstraßen  sowie 13,5 Millionen Euro für die Landestraßen im Kreis. Fast alle Bauarbeiten werden aus Gründen des Arbeitsschutzes unter Vollsperrung ausgeführt. Das bedeutet für die Kraftfahrer in Waldeck-Frankenberg Geduld und Umleitungen.

Martin Riehl, Pressesprecher Hessen Mobil Dr. Hellwig Kamm und Martin Herbst stellten die Bauvorhaben 2023 vor. Foto: EDR/od

BauProvorstellung Lk Wa-Fkb 2023_ohne Kreisstraßen_Presse_2023-02-09_S2.1.10kompr

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.