Mozart, Rachmaninoff und Weill in der Kulturhalle Frankenberg

Sinfoniekonzert der Marburger Philharmonie

Frankenberg(pm). Am Samstag, 28.Januar 2023 um 19:00 Uhr spielt die Marburger Philharmonie ein sinfonisches Winterkonzert in der Kulturhalle in Frankenberg. Der Schwerpunkt liegt auf spätromantischer Musik und Werken des 20.Jahrhunderts: Im Mittelpunkt wird die 2.Sinfonie von Kurt Weill stehen, außerdem wird das bekannte Klavierkonzert Nr. 2 von Rachmaninoff zur Aufführung kommen, sowie die Ouvertüre zu Mozarts Oper „Cosi fan tutte“. Kurt Weill ist heute besonders für seine Bühnenwerke – allen voran die Dreigroschenoper – bekannt. Seine wenigen Instrumentalwerke erfahren wenig Aufmerksamkeit und werden,
völlig zu Unrecht, selten gespielt. Die Marburger Philharmonie wird seine Sinfonie Nr.2 zur AuffĂĽhrung bringen. Die Sinfonie ist ein Meisterwerk der sinfonischen Orchestervielfalt – fulminante Passagen wechseln mit lyrischen Melodien, einzelnen Solostellen und fast  tänzerischen Abschnitten – und verspricht einen abwechslungsreichen Hörgenuss.

Ihre Werbung auf EDR

Das zweite große Werk des Abends wird das bekannte und berühmte Klavierkonzert Nr. 2 von Sergei Rachmaninoff. Der Pianist Lukas Rommelspacher übernimmt dabei den Part des Soloklaviers. Rommelspacher dirigierte von 2014 -2018 die Marburger Philharmonie und ist dem Orchester weiterhin freundschaftlich verbunden. Seit der Spielzeit 2018/19 ist er als Solorepetitor an der Oper Frankfurt tätig. Seine Konzerttätigkeiten als Pianist führten ihn bereits durch ganz Deutschland, wo er solistisch mit verschiedenen renommierten Orchestern auftrat. Als musikalischer Leiter debütierte Lukas Rommelspacher 2021 beim Frankfurter Opern- und Museumsorchester, außerdem dirigierte er schon das Bundesjugendorchester und verschiedene andere ambitionierte Jugendorchester.

Ihre Werbung auf EDR

Lukas Rommelspacher gründete 2019 das Clara Schumann Orchester Frankfurt und ist dessen künstlerischer Leiter. Abgerundet wird das Programm mit der Ouvertüre zur Oper „Così fan tutte“ von Wolfgang Amadeus Mozart, welche im Gegensatz zu den beiden anderen Stücken mit klassischer Leichtigkeit daherkommt und den Konzertabend eröffnen wird. Die Marburger Philharmonie spielt unter der Leitung von Martin Spahr, der das Orchester seit Oktober 2022 dirigiert. Karten gibt es für 16€/8€ (ermäßigt für Schülerinnen und Schüler, Studierende, Schwerbehinderte, Arbeitslose, freier Eintritt für Kinder bis 12 Jahren) an  folgenden Vorverkaufsstellen: Buchhandlung Jakobi und Buchhandlung Hykel.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂĽber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.