Aufbruch ins digitale Zeitalter

Der Strukturwandel macht sich seit Jahren in allen Teilen der Gesellschaft bemerkbar und ist nicht mehr aufzuhalten. Sowohl im beruflichen als auch im privaten Umfeld ist der Umstieg auf digitale Technologien so gut wie abgeschlossen. Im privaten Bereich bestimmen bisher hauptsächlich Internet und Unterhaltungselektronik den Markt. Dagegen sind smarte Gebäude noch in der Minderzahl. Im geschäftlichen Bereich gibt es dagegen so gut wie keine Firma mehr, die nicht in Produktion, Vertrieb und Buchhaltung komplett auf digitale Technik setzt. Selbst kleinste Handwerksbetriebe haben sich mittlerweile umgestellt. Stellvertretend fĂĽr die rasante Entwicklung im digitalen Bereich mag unsere Region betrachtet werden. Zahllose hessische Unternehmen sind fit fĂĽr die Zukunft und haben durch sinnvolle Investitionen und einen umfangreichen Know-how-Transfer den digitalen Wandel vollzogen. Der Innovations- und Wachstumspreis des Landes Hessen zeigte: “Hessen-Champions” bewältigen den digitalen Wandel. Gleich vier Unternehmen erhielten 2019 den begehrten Preis des Landes Hessen. Sowohl digitale Hochpräzisionsgeräte wie das “Leitz Infinity” 3D-Koordinaten-Messgerät mit einem Weltmarktanteil von rund 90 Prozent als auch innovative digitale Vertriebskonzepte wie bei der “Bettzeit GmbH” beweisen, dass unsere Region und Deutschland allgemein digital gut aufgestellt sind.

Werbung auf EDR

Digitale Zahlsysteme und Währungen

Es ist noch gar nicht so lange her: Im Jahre 2009 wurde die erste digitale Währung, der Bitcoin, offiziell vorgestellt und auf den Markt gebracht. Nach anfänglich sehr zögerndem Start hat die neue “Internet-Währung”, wie der Bitcoin auch genannt wird, inzwischen rasant an Fahrt aufgenommen und in den letzten drei Jahren einen Rekord nach dem anderen an der Börse gebrochen. Das beweist der Kurs Bitcoin aktuell und im historischen Preisdiagramm.

Der Bitcoin heute

Längst hat sich die junge Währung weltweit einen Namen gemacht. Die strikte Begrenzung auf 21 Millionen Bitcoins hat ihn zu einer stabilen Geldanlage gemacht, die an den internationalen Finanzmärkten inzwischen mit wachsendem Erfolg gehandelt wird. Mittlerweile kann man auf sicheren Portalen den Bitcoin kaufen. Auf diese Weise ist es für viele Anleger inzwischen einfacher geworden, auch in diese interessante neue Anlageform zu investieren. Transparente Informationen geben zusätzliche Sicherheit beim Kauf. Der Bitcoin hat sich längst von einem Nischenprodukt für Insider zu einer ernstzunehmenden und ernstgenommenen stabilen Währung entwickelt, die an führenden europäischen Börsen gehandelt wird. Im internationalen Trading hat sich der Bitcoin eine feste Position erobert.

Wie alles begann

Die neue Währung wurde ursprĂĽnglich von Unbekannten unter dem Pseudonym “Satoshi Nakamoto” veröffentlicht. Das digitale Zeitalter war reif fĂĽr eine zeitgemäße Währung. Theoretische Grundlage waren verschiedene philosophische Wegbereiter, die eine “dezentralisierte Währung ohne Bankenkontrolle” forderten. Jeder Benutzer habe nach ihrer Ansicht das Recht auf ein “soziales, fĂĽr jeden zugängliches Bezahlsystem”. Was von den sogenannten Cypherpunks in den neunziger Jahren postuliert wurde, geht in Wirklichkeit auf Gedankengut aus der Ă–sterreichischen Schule der Nationalökonomie um das Jahr 1900 zurĂĽck. Allerdings machten zunächst die groĂźen, Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts gegrĂĽndeten Notenbanken die revolutionären, sozialen Ideen zunichte. Es sollte rund 100 Jahre dauern, bis durch den letzten Börsencrash an der Wallstreet und den darauffolgenden drastischen Vertrauensverfall in traditionelle Banken der Boden fĂĽr die EinfĂĽhrung eines innovativen Währungssystems geebnet war.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂĽber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.