Ruhige Gesellen: Wasserbüffel und Poitou-Esel

Waldeck-Frankenberg/Roda/Ernsthausen(pm). Die heimische Landtagsabgeordnete Dr. Daniela Sommer lädt für die diesjährige Sommertour unter dem Motto „Waldeck-Frankenberg – TIERISCH gut“ ein. In den ersten Wochen der Sommerferien verteilen sich auf mehrere Tage verschiedene Etappen. Die heimischen Landtagsabgeordnete sagt: „Waldeck-Frankenberg ist tierisch gut! Wir haben viel zu bieten – auch in der Tierwelt. In verschiedenen Städten und Gemeinden des Landkreises haben sich Institutionen, Vereine und Menschen sich mit viel Engagement und Herzblut dem Tierwohl verschrieben. Tiere sind Teil eines funktionierenden Ökosystems. Ob Hobby, Zucht, Nutztiere in der Landwirtschaft – Waldeck-Frankenberg ist TIERISCH gut aufgestellt!“

Werbung auf EDR

Gemeinsam will Sommer unterschiedlichste Tierarten und Formen von Tierhaltung gemeinsam mit den Sommertourgästen anschauen.
Menschen leben seit Beginn an mit Tieren. Die Beziehung vieler Menschen zu ihren Tieren scheint zudem auch partiell eine therapeutische Wirkung zu besitzen. Schon die bloße Anwesenheit von Tieren verändert laut Wilhelm Schmid, Professor an der Universität Erfurt, das Leben. Sommer freut sich über die Vielfalt der Tierwelt, die die Sommertour bieten wird. Immer sind die Stationen der Sommertour nicht nur eine Gelegenheit, Neues im Landkreis und über die Tierwelt zu lernen, sondern sich auszutauschen. „Ich freue mich sehr auf alle Sommertourgäste. Die sechste Tour findet am Montag, 01. August um 16:30 Uhr. Zunächst treffen wir uns am Sportplatz in Roda, ab Hauptstraße ausgeschildert, um mit Familie Kahler ihre Wasserbüffel zu besuchen, bevor wir bei den zotteligen Poitou-Eseln in Ernsthausen, Rodarer Str., Ernsthausen, erwartet werden. Dort wird Bernd Schlichterle die vom Aussterben bedrohte Haustierrasse vorstellen. Dazu lade ich alle Interessierten herzlich ein“, so Dr. Sommer.

Werbung auf EDR

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.