Der Glasfaservertrieb in Breuna geht in die finale Phase

Breuna/Göttingen(pm). Die Firma goetel soll die Ortsteile Breuna und Rhöda in der Gemeinde Breuna an das Glasfasernetz anschließen. Für dieses Ziel setzen sich sowohl die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Göttinger Glasfaserunternehmens als auch die Bürgerinnen und Bürger der beiden Ortsteile ein. Nun geht die Vertriebsphase zu Ende und die vertriebliche Quote ist noch nicht erreicht. Ohne genügend Anträge für Glasfaseranschlüsse kann die goetel den kostenintensiven Ausbau nicht umsetzen. Bis zum 01. Mai haben alle Interessenten in der Gemeinde Breuna die Chance, einen Glasfaseranschluss direkt am eigenen Haus von der goetel zu bestellen, um doch noch Glasfaser in die Ortsteile Breuna und Rhöda zu bringen. Um den Vertrieb für die letzte Phase noch einmal anzutreiben, hat die goetel eine Spendenaktion mit dem Sportschützenverein Breuna und dem TSV Breuna vereinbart. Die goetel wird 10 Euro für jeden eingereichten Antrag eines Mitglieds an den jeweiligen Verein spenden. Beim 01. Mai Fest des TSV Breuna bietet sich die letzte Chance, um persönlich Anträge vor Ort abzugeben. Das Fest findet von 12:00 Uhr bis 19:00 Uhr hinter dem Dorfgemeinschaftshaus in Breuna statt.

Werbung auf EDR

Für die noch Unentschlossenen bietet die goetel außerdem einen Infoservice an der Haustür in Breuna und Rhöda an. Wer sich über den Glasfaserausbau informieren möchte, kann unter der +49 179 4409343 einen Termin mit der goetel vereinbaren. Ein Mitarbeiter wird dann am vereinbarten Termin in einem persönlichen Gespräch an der Haustür über die Glasfaser von goetel beraten. Die Mitarbeiter nehmen auch ausgefüllte Anträge entgegen. Alternativ können die Anträge auch online unter www.goetel.de/breuna ausgefüllt werden.

Werbung auf EDR

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.