Verlängerung der Pflegeunterstützungsverordnung bis zum 30.09.2022

Waldeck-Frankenberg(pm). Pflegebedürftige in Waldeck Frankenberg können auch weiterhin haushaltsnahe Dienstleistungen im Zuge der Nachbarschaftshilfe in Anspruch nehmen, teilt die heimische Landtagsabgeordnete Claudia Ravensburg (CDU) mit.
Seit Beginn der Corona-Pandemie können Pflegebedürftige durch eine Sonderregelung den Entlastungsbetrag von 125 Euro ohne große Hürden für haushaltsnahe Dienstleistungen einsetzen. Diese Regelung war bis 30. Juni 2022 befristet. Da sich die Maßnahme bewährt hat, wird sie nun bis zum 30.September 2022 verlängert. Damit können auch weiterhin Nachbarschaftshelferinnen und – helfer Menschen ab Pflegegrad 1 im Haushalt unterstützen und hierfür eine Aufwandsentschädigung erhalten. Diese Ausnahmeregelung ist die richtige Weichenstellung, damit in den nach wie vor schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie verstärkt Hilfe in Anspruch genommen werden kann. Sie erleichtert den Betroffenen und ihren Angehörigen den Alltag und stärkt die häusliche Pflege. „Es ist ein wichtiges Anliegen der CDU-Fraktion diese Regelung zu verlängern, damit Menschen, die zu Hause gepflegt werden, die Unterstützung erhalten, die sie benötigen“, so Ravensburg. Ausführliche Informationen zu den Angeboten zur Unterstützung im Alltag finden man unter https://hessenlink.de/Pflege.

Werbung auf EDR

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.