Barrierefreier Zugang in Affoldern : Mit Hebeplattform ins Dorfgemeinschaftshaus

Erleichterung für Menschen mit Beeinträchtigungen
Affoldern(von Uli Klein/od). Menschen mit Beeinträchtigungen wird der Zugang zu den Veranstaltungs- und Versammlungsräumen im Dorfgemeinschaftshaus Affoldern wesentlich erleichtert. Die Nationalparkgemeinde Edertal ließ dort einen speziellen Aufzug montieren. Mitglieder des Ortsbeirats erledigten das Betonieren einer Bodenplatte und glichen die Pflasterfläche an. Aus der „Dorfkasse“ flossen 12.500 Euro in das Projekt. Zahlreiche Treppenstufen erschwerten mitunter bewegungseingeschränkten Menschen den Zugang in das Dorfgemeinschaftshaus. „Damit ist jetzt Schluss“, sagt Bürgermeister Klaus Gier.

Werbung auf EDR

Durch die Installation eines Hebeplattformlifts an der Fassade neben dem Treppenaufgang, habe die Gemeinde gemeinsam mit der Ortsgemeinschaft einen sinnvollen Beitrag zur Barrierefreiheit des gesamten Gebäudes leisten können. „Darüber freuen wir uns mit vielen Bürgerinnen und Bürgern, denn der Wunsch nach einer Lösung für dieses Problem bestand schon seit längerem im Dorf und wurde von den Ortsbeiräten an uns herangetragen.“ Bei der Suche nach einer technisch und für Nutzer einfach anwendbaren Variante habe sich ein sogenannter Heber als die Beste herauskristallisiert. Klaus Gier: „Nun können auch Menschen mit Beeinträchtigungen die Veranstaltungsräume, die Bücherei und die behindertengerechte Toilette im Dorfgemeinschaftshaus ohne fremde Hilfe erreichen.“

Werbung auf EDR

Die Hebeplattform sei mit speziellen Schutzeinrichtungen ausgestattet. Darauf weist Bauamtsleiter Alexander Paul hin. „Zudem lässt sie sich nur mit einem Schlüssel freischalten. Damit sind unsachgemäße oder unbefugte Benutzungen ausgeschlossen.“ Die Anschaffungs- und Installationskosten beziffert Paul mit 25.000 Euro. „Die Dorfgemeinschaft hat 12.500 Euro aus den Erlösen verschiedener Veranstaltungen beigesteuert und auch das ‚Schnuddelcafe‘ beteiligte hat sich an den Kosten“, berichtet Ortsvorsteher Rainer Pfeffermann. Überdies steckten etwa 20 ehrenamtlich geleisteter Arbeitsstunden von Mitgliedern des Ortsbeirates für die Vorbereitung und das Gießen einer Bodenplatte sowie von Pflasterarbeiten im Projekt barrierefreies Dorfgemeinschaftshaus.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.