Bewegung, Spiel und Gemeinschaft am Edersee

Erlebnisreiches Wochenende für Jungen im Sportcamp
Vöhl-Harbshausen(pm). „Unterwegs in der Wildnis“ waren 23 Jungen im Alter von 11 bis 15 Jahren an einem Wochenende Mitte September. Der Fachdienst Sport und Jugendarbeit des Landkreises hatte unter diesem Motto zusammen mit dem Jugendhaus Korbach, der evangelischen Jugend im Kirchenkreis Eder und der Ergotherapie-Praxis Nolte in das Sportcamp bei Harbshausen am Edersee eingeladen. Nach einem Pandemiejahr voller Einschränkungen bei Kontakten und Bewegungsmöglichkeiten standen bei den Jungen vor allem Bewegung, Spiel und Gemeinschaftsunternehmungen hoch im Kurs.

Die vielfältigen Angebote auf dem Camp-Gelände und der neue Ninja-Parcours halfen dabei, dem Bewegungsdrang nachkommen zu können. Und auch bei einem Triathlon der etwas anderen Art konnten sich die Jungen austoben und in rotierenden Kleingruppen Teamgeist beweisen. Auf einer Trekking-Tour schärften sie ihren Orientierungssinn im Gelände, trainierten Kraft, Ausdauer und Durchhaltevermögen beim Mountain-Biking, zeigten Mut und Verantwortungsbewusstsein im Kletterparcours. Bogenschießen und Actionspiel erfreuten sich ebenso großer Beliebtheit wie der Teich auf dem Gelände des Sportcamps, in dem sich die Jungen erfrischen konnten.

Werbung auf EDR

Damit nicht genug, sorgte ein Feuerworkshop für zusätzliche Abwechslung. Am Lagerfeuer gab es Stockbrot und es wurde gegrillt, die Jungen konnten sich in Gespräche vertiefen oder einfach nur die Seele baumeln lassen. Zum Abschluss des Wochenendes absolvierten sie schließlich noch erfolgreich eine kleine Challenge, organisierten sich selbständig in kleinen Gruppen, traten in verschiedenen Ball- und Brettspielen gegeneinander an oder erprobten sich beim Brückenbau aus losen Holzstäben. Fazit des Wochenendes bei den meisten Teilnehmern: „Nächstes Jahr bin ich wieder dabei, hoffentlich mit den gleichen tollen Betreuern.“ Und auch das Betreuerteam lobte die harmonische Zusammenarbeit und konnte viele gute, persönliche Begegnungen genießen.

Werbung auf EDR

Das Angebot für Jungen ist in dieser Form einmalig im Landkreis Waldeck-Frankenberg, die hohe Teilnehmerzahl hat gezeigt, wie begierig die Jugendlichen nach der pandemiebedingten Pause auf Abenteuer, Bewegung und Gemeinschaftserlebnisse sind. Auch im nächsten Jahr will der Fachdienst Sport und Jugendarbeit des Landkreises das Jungencamp daher ermöglichen und dabei die geäußerten Wünsche und Interessen der Teilnehmer aufgreifen, so Fachdienstleiter Matthias Schäfer. Das Jungencamp ist ein Kooperationsprojekt des Landkreises Waldeck-Frankenberg mit wechselnden kommunalen und kirchlichen Trägern sowie der Ergotherapie-Praxis Nolte. Interessierte Jugendgruppen sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Weitere Informationen gibt es beim Fachdienst Sport und Jugendarbeit unter Tel. 05631 954 -461 oder unter E-Mail andreas.greif@lkwafkb.de .

Werbung auf EDR

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.